Vegane Rhabarber Muffins – aus einer Rhabarberstange

Vegane Rhabarber Muffins – aus einer Rhabarberstange

Diese veganen Rhabarber Muffins sind wahrscheinlich die schnellste und einfachste Möglichkeit die restlichen Stangen Rhabarber zu verwenden. Sie sind wunderbar luftig und fluffig, gleichzeitig süß und erfrischend – zusammengefasst einfach lecker. Und aus nur einer Stange Rhabarber werden ganz leicht himmlische vegane Muffins. Und Rhabarber gehört ja irgendwie zum Frühling und Sommer dazu. Frischen Rhabarber findet man nämlich zu dieser Jahreszeit ab Mai gefühlt überall – häufig sogar aus der Region und komplett ohne Verpackung. Das macht Rhabarber in meinen Augen nur noch viel sympathischer.
 
Drei vegane Rhabarber Muffins
 
Aber viele Menschen finden Rhabarber gar nicht so sympathisch, sondern einfach viel zu sauer. Ungekocht und pur ist Rhabarber auch für mich deutlich zu sauer. Gekocht und mit einer gewissen Süße hingegen schmecken mir diese rot-grünen Stangen sogar sehr. Wenn ich an Rhabarber denke, kommt mir als erstes irgendwie ich immer Rhabarber-Kompott in den Sinn. Ich finde es auch heute noch sehr lecker, aber damit es sich wirklich lohnt, braucht man schon ein paar mehr Stangen an Rhabarber. Und auch Rhabarber-Kuchen ist richtig lecker, vor allem mit Streuseln. Aber auch dafür benötigt man gefühlt 1kg Rhabarber.

Was macht man aber, wenn man vielleicht nur noch ein oder zwei Stangen Rhabarber zu Hause hat? Natürlich kann man die restlichen Rhabarberstangen auch roh essen – das schmeckt wie schon gesagt aber nicht jedem. Muffins hingegen mag wahrscheinlich jeder – zumindest habe ich noch niemanden kennengelernt, der keine Muffins mag. Und da Rhabarber meiner Meinung nach am besten in Kombination mit einer Süßspeise schmeckt, eignen sich vegane Rhabarber Muffins unglaublich gut, um noch die restlichen Rhabarberstangen zu verwerten.

 
Die Zutaten für die veganen Rhabarber Muffins
 

Für die veganen Rhabarber Muffins braucht ihr:

  • Rhabarber: Für 6 Muffins braucht man ungefähr 100g, also ungefähr eine Stange – ein bisschen mehr oder weniger geht natürlich auch, je nachdem wie viel Rhabarber ihr noch zu Hause habt
  • Mehl und Zucker: Irgendwie selbsterklärend – ohne Mehl und Zucker wären es ja auch keine Muffins
  • Pflanzendrink: Ich habe Sojamilch genommen, aber jede andere Sorte geht auch
  • Öl: Ein geschmacksneutrales Pflanzenöl ist am besten geeignet
  • Backpulver und Speisestärke: Durch die beiden Zutaten wird der Teig besonders fluffig

Der Rhabarber wird klein geschnitten und alle trockenen Zutaten vermischt. Der Pflanzendrink und das Öl werden zu den trockenen Zutaten gegeben, alles zu einem glatten Teig gerührt und der Rhabarber untergehoben. Den Teig in Muffinförmchen füllen und in den Backofen geben. Wer mag, gibt auf die abgekühlten Muffins noch ein wenig Zuckerguss.

 
Anmerkung: Die fertigen Muffins halten sich ein bis zwei Tage, danach werden sie irgendwann zu trocken. Aber bei mir bleibt eigentlich selten ein Muffin so lange übrig 🙂 Solltet ihr noch mehr Rhabarber zu Hause haben, könnt ihr die Mengen der anderen Zutaten entsprechend anpassen und dann einfach noch mehr Muffins backen.
 
Ein angebissener Rhabarber Muffin
 

Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Vegane Rhabarber Muffins

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Dessert, Nachspeise
Keyword: laktosefrei, vegan, vegetarisch
Portionen: 6 Muffins

Zutaten

  • 100 g Rhabarber (ungefähr 1 Stange)
  • 100 g Mehl
  • 85 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Stärke
  • 50 ml Pflanzenöl
  • 75 ml Milchalternative

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Die Stange Rhabarber schälen und entfädeln. Den Rhabarber in kleine Stücke schneiden.
  • 100g Mehl mit 85g Zucker, 1TL Backpulver und 1TL Stärke vermischen. In einem anderen Gefäß 50ml Pflanzenöl mit 75ml Milch mischen und zu den trockenen Zutaten geben. 
  • Den Teig glatt rühren und die kleinen Rhabarber-Stückchen unterheben. Den Teig in 6 Muffinförmchen geben und auf ein Backblech stellen.
  • Die Muffins für 25 Minuten in den Backofen geben. Wenn die Muffins fertig sind, kurz auskühlen lassen und dann nach Belieben mit Zuckerguss oder auch Puderzucker verzieren.



2 thoughts on “Vegane Rhabarber Muffins – aus einer Rhabarberstange”

  • 5 stars
    Mein Enkelkind: kann ich noch eines essen
    Die Mutter: du hast doch noch eines in der Hand
    Enkelkind: ja, aber wenn ich das gegessen habe kann ich das andere essen

    • Hallo Lore,
      Oh, was für eine tolle Rückmeldung zu den Muffins.
      Das freut mich sehr, dass es deinem Enkelkind so gut geschmeckt hat.

      Viele Grüße,
      Jacqueline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating