Trockenes Brot herzhaft verwerten – Rezepte & Tipps

Trockenes Brot herzhaft verwerten ist vielfältiger als man denkt. Und kann gleichzeitig unglaublich lecker sein. Hier findest du ein paar Tipps und Rezepte, wie du aus trockenem Brot noch eine leckere Mahlzeit machen kannst.

Brot, Zwiebeln und Kräuter liegen auf einem Tisch, um trockenes Brot herzhaft verwerten zu können.

Trockenes Brot ist lange haltbar

Trockenes Brot ist tatsächlich lange haltbar. Allerdings nur, wenn es richtig gelagert wird. Denn wenn es in Plastiktüten, einem Topf oder anderen luftdichten Behältnissen aufbewahrt wird, fängt es an zu schimmeln. Und dann muss es weggeworfen werden. Wenn es aber an der Luft weiter trocknen kann, bleibt es haltbar. Es wird halt nur immer trockener. Daher lege ich das Brot gerne in einen offenen Brotkorb oder auch einfach auf einen Brettchen. Natürlich nur, wenn es bereits schon trocken ist. So kann ich es dann auch noch 3-4 Tage später verwerten. Oder ich schneide es in Scheiben und friere es ein. So kann ich es dann auch noch Wochen später verarbeitet werden.

In meinem eBook „Brot verwerten leicht gemacht“ findest du übrigens vier exklusive Rezepte zur Brotverwertung. Melde dich dazu einfach für meinen Newsletter an und bekomme das eBook anschließend direkt in dein Postfach. Das kostet dich auch keinen Cent.

Rezeptideen zur herzhaften Verwertung

Denn tatsächlich kann trockenes Brot noch wunderbar in herzhaften Gerichten verarbeitet werden. Und muss nicht entsorgt werden. Hier ist eine Auswahl an leckeren und einfachen Rezepten, die trockenes Brot in eine tolle Mahlzeit verwandeln.

Brotfrikadellen – vegan oder vegetarisch

Die Brotfrikadellen sind seit jeher eines der beliebtesten Rezepte auf meinem Blog. Und das absolut zu recht. Sie sind schnell gemacht und können sowohl vegetarisch als auch vegan zubereitet werden. Sie schmecken pur mit einem leckeren Dip, aber auch bei Picknicks, als Topping auf Salaten oder am nächsten Tag in der Lunchbox.

Die gebratenen Brotfrikadellen sind auf einem Salatbett angerichtet und bereit zum Verzehr.

Zum Rezept für die Brotfrikadellen gelangst du hier: Brotfrikadellen – aus trockenem Brot

Knuspriges Röstbrot mit Ricotta und Tomaten

Dieses knusprige Röstbrot ist ideal für eine leckere Vorspeise oder ein schnelles Mittagessen. Es ist kross, cremig und fruchtig zugleich. Und das Beste ist, dass es in nur wenigen Minuten zubereitet ist.

Zwei Teller mit Ricotta Toast, belegt mit karamellisierten Tomaten auf einem Tisch.

Das Rezept für das knusprige Röstbrot gibt’s hier: Ricotta Toast mit karamellisierten Tomaten

Semmelknödel ohne Ei

Semmelknödel sind wahrscheinlich einer der Klassiker zur Verwertung von Brot oder Brötchen. In diesem Fall kommt das Rezept aber ganz ohne Ei aus. Außerdem brauchst du keine ausgefallenen Produkte oder Ei-Ersatz. Die Semmelknödel sind also vegan und trotzdem lecker und kompakt.

Eine Schale mit Semmelknödeln ohne Ei steht auf einem Tisch.

Hier findest du das Rezept für die Semmelknödel: Semmelknödel ohne Ei – Weißbrot verwerten

Radieschenblätter-Suppe

Das mag auf den ersten Blick nicht wirklich passen. Aber in dieser Suppe aus Radieschenblättern ist auch trockenes Brot enthalten. Durch das Brot wird die Suppe schön sämig und dickflüssig. Das gilt übrigens für viele Suppen, die püriert werden. Ich verwende gerne Brot anstelle von Speisestärke oder Kartoffeln.

Radieschenblätter-Suppe

Hier geht’s zum Rezept für die Suppe: Radieschenblätter verarbeiten: Radieschengrün-Suppe

Panzanella – italienischer Brotsalat

Panzanella ist ein italienischer Brotsalat mit Croutons und Tomaten. Für mich ist er quasi Bruschetta als Salat. Und unglaublich lecker. Für den Salat braucht man nur wenige Zutaten und er ist schnell zubereitet.

Ein Teller mit Panzanella aus altem Brot und Tomaten auf einem Tisch

Zum Rezept für den Brotsalat gelangst du hier: Panzanella – Bruschetta Salat aus altem Brot

Du hast weitere Ideen?

Lass mich gerne wissen, was du machst, um trockenes Brot herzhaft verwerten zu können. Ich freue mich, wenn du mir unten einen Kommentar hinterlässt. Und falls du keine Rezepte mehr verpassen möchtest, abonniere gerne meinen Newsletter, folge mir bei Instagram oder bei Pinterest.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Melde dich für den Newsletter an und bekomme mein eBook „Brot verwerten leicht gemacht“ in dein Email-Postfach!

* Pflichtfeld