Winterlicher Orangensirup – Orangenschalen verwerten

Dieser weihnachtliche Orangsirup ist perfekt, um Orangenschalen verwerten zu können. Der aromatisierte Sirup ist ideal für Süßspeisen. Aber auch eine süße Basis für kalte und warme Getränke.

Eine Frau nimmt Orangensirup mit einem Löffel aus einem Glas

Orangenschalen verwerten leicht gemacht

Gerade im Winter schmecken Orangen besonders gut. Sie sind eine tolle Erfrischung, egal ob als Saft oder als gesunder Snack. Aber egal, wie man sie verwendet: Am Ende bleibt immer die Schale übrig. Doch gerade bei Bio Orangen ist das gar nicht notwendig. Denn die Schalen lassen sich perfekt verarbeiten. Sie geben ein herrliches Aroma ab und sind auch farblich ein Highlight. Daher ist auch der winterliche Orangensirup perfekt, um Orangenschalen verwerten zu können. Sie aromatisieren den Sirup und man braucht nur wenige Zutaten.

Die Zutaten

  • Orangenschalen: Um die Orangenschalen verwerten zu können, sollten es Bio Orangen sein.
  • Zimt und Anis: Die beiden Gewürze geben dem Sirup eine winterliche Note.
  • Honig oder Sirup: Das ist die Basis des weihnachtlichen Sirups.
Orangenschalen verwerten leicht gemacht: Ein Glas Orangensirup steht auf einem Tisch.

Wie bewahrt man den Sirup am besten auf?

Aufbewahren: Der fertige Sirup aus Orangenschalen ist zwei bis drei Wochen im Kühlschrank haltbar. Wichtig ist dabei, dass das Glas immer luftdicht verschlossen ist.

Einfrieren: Der Orangensirup kann nicht eingefroren werden.

Häufige Fragen

Was mache ich mit dem Orangensirup?

Der Sirup kann vielseitig verwendet werden. Zum einen passt er zum Süßen von Waffeln oder Pancakes. Aber auch zum Verfeinern von Tee oder Cocktails ist er perfekt. Wer mag, kann den Sirup auch zum Glasieren von Fleisch verwenden.

Welchen Sirup soll ich nehmen?

Der Orangensirup kann mit Honig, Ahornsirup oder Agavendicksaft gemacht werden. Allerdings verändert sich auch der Geschmack abhängig vom verwendeten Sirup. Daher ist es wirklich Geschmacksache. Ich nehme am liebsten flüssigen Blütenhonig.

Muss der Orangensirup nicht gekocht werden?

Nein, dieser Orangensirup muss nicht gekocht werden. Da ja Honig oder fertiger Sirup als Basis genommen wird, entfällt das Kochen.

Tipps für die optimale Zubereitung

  1. Bio Orangen verwenden: Generell sollte nur die Schale von Bio Orangen verwendet werden. Diese sind nämlich unbehandelt und können bedenkenlos verzehrt werden.
  2. Durchziehen lassen: Der Sirup sollte mindestens über Nacht durchziehen. Je länger, desto intensiver wird das Aroma das Sirups.
Eine Frau gibt weihnachtlichen Orangensirup in Getränke.

Für weitere Rezeptideen schaut doch auch mal hier vorbei:

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann lass mich gerne wissen, wie dir der selbst gemachte Orangensirup geschmeckt hat. Ich freue mich, wenn du mir unten eine Bewertung oder einen Kommentar hinterlässt. Und falls du keine Rezepte mehr verpassen möchtest, abonniere gerne meinen Newsletter, folge mir bei Instagram oder bei Pinterest.

Ein Glas mit winterlichem Orangensirup aus Orangenschalen steht auf einem Tisch.

Winterlicher Orangensirup aus Schalen

Dieser leckere Orangensirup ist perfekt zur Verwertung von Orangenschalen. In Kombination mit den winterlichen Gewürzen bekommt er ein herrliches Aroma. Der Sirup passt zu Pancakes oder Kuchen, als Süßungsmittel von Tee, in Cocktails oder auch als Glasur von Fleisch.
Autor: Jacqueline Alfers
5 von 2 Bewertungen
Kochzeit 10 Min.
Ruhezeit 12 Stdn.
Gericht Getränke, Sirup
Portionen 1 Glas

Zutaten
  

  • 3 Bio Orangen (die Schale davon)
  • 2 Stangen Zimt
  • 1 Stück Sternanis
  • 1 Glas Honig oder Sirup nach Wahl (siehe Anmerkungen)

Anleitung
 

  • Die Orangen heiß waschen und mit einem Sparschäler die Schale dünn abschälen. Dabei darauf achten, dass so wenig von der bitteren weißen Haut wie möglich abgemacht wird.
  • Nun die Orangenschalen mit dem Zimt und Sternanis in ein großes, sauberes Glas geben. Das Glas mit Honig oder Sirup nach Wahl auffüllen, sodasss die Orangenschalen bedeckt sind.
  • Das Glas verschließen und den Sirup mindestens über Nach durchziehen lassen, damit er aromatisiert wird. Der Sirup bleibt für 2-3 Wochen im Kühlschrank haltbar.

Anmerkungen

  • Ich verwende am liebsten Honig für den Orangensirup, aber auch gekaufter Glukosesirup, Ahornsirup oder Agavendicksaft passen hervorragend. 
    • Der Geschmack variiert je nachdem, welchen Honig oder Sirup man verwendet.
Hast du das Rezept ausprobiert?Dann verlinke mich gerne auf Instagram @useyourfood


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung





Melde dich für den Newsletter an und bekomme mein eBook „Brot verwerten leicht gemacht“ in dein Email-Postfach!

* Pflichtfeld