Bananen-Haferflocken-Pancakes

Diese Bananen-Haferflocken-Pancakes sind perfekt um braune Bananen zu verwerten. Die Pancakes sind glutenfrei, laktosefrei und kommen ohne Zucker aus.

Ein gedeckter Frühstückstisch mit Bananen-Haferflocken-Pancaakes

Braune Bananen verarbeiten

Braune Bananen lassen sich noch ganz wunderbar verarbeiten. Denn je brauner die Schale der Bananen, desto weicher und süßer sind sie. Und genau das ist die perfekte Basis für diese einfachen Pancakes. Denn man braucht neben den Bananen nur noch drei weitere Zutaten und hat so wunderbar süße Pancakes. Und das komplett ohne Zucker, ohne Milch und ohne Mehl. Die Pancakes sind perfekt zum Frühstück am Wochenende, aber auch eine tolle Zwischenmahlzeit.

Die Zutaten

  • Bananen: Die Bananen sollten schön braun sein, damit die Pancakes auch süß werden
  • Zarte Haferflocken: Die Haferflocken ersetzen das Mehl in den Pancakes
  • Ei: Das Ei sorgt für die richtige Bindung
  • Zimt: Der Zimt gibt den Pancakes einen tollen Geschmack. Er kann aber auch weggelassen werden

Schritt-für-Schritt Anleitung

Die braunen Bananen zuerst schälen und mit einer Gabel zu einem Brei zerquetschen. Dann das Ei und die Haferflocken mit der Bananen verquirlen und bei Bedarf noch etwas Zimt hinzugeben. Pro Pancake 1-2 EL des Teiges in eine Pfanne mit Öl geben und den Pancakes bei mittlerer Temperatur von einer Seite fest werden lassen. Anschließend vorsichtig mit einem Pfannenwender drehen und komplett ausbacken. Die Pancakes so nach und nach zubereiten und anschließend mit Sirup oder Obst nach Wahl servieren.

Eine Nahaufnahme der Bananen-Haferflocken-Pancakes

Wie bewahrt man die Bananen-Haferflocken-Pancakes am besten auf?

Aufbewahren: Die Pancakes schmecken am besten direkt frisch aus der Pfanne. Aber wenn doch welche übrig bleiben, kann man sie problemlos für 1-2 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Entweder dann direkt kalt essen oder nochmal kurz in der Pfanne aufwärmen.

Einfrieren: Die Pancakes sind eher nicht zum Einfrieren geeignet. Denn beim Auftauen verlieren sie etwas an Stabilität und fallen dann leicht auseinander.

Häufige Fragen

Kann ich auch kernige Haferflocken verwenden?

Nein, das geht nicht. Denn dir kernigen Haferflocken verbinden sich nicht so gut mit den anderen Zutaten. Dadurch entsteht kein glatter Teig.

Sind die Pancakes denn auch süß genug ohne Zucker?

Absolut. Denn die braunen Bananen enthalten besonders viel Fruchtzucker und der macht die Pancakes dann wunderbar süß.

Wie bekomme ich die gleichmäßige Form hin?

Das ist reine Übungssache. Der Teig ist nicht sehr flüssig, weshalb es für dieses Pancakes einfacher ist. Ich gebe immer 1-2 EL des Teiges in eine Pfanne und streiche die Oberfläche vorsichtig mit einem Löffel glatt. Man kann den Teig aber auch mit einem Eisportionierer in die Pfanne geben. So hat man zumindest immer pro Pancakes die gleiche Menge.

Tipps für die optimale Zubereitung

  1. Braune Bananen: Je brauner die Bananen sind, desto besser schmecken die Pancakes. Daher lieber noch einen Tag länger liegen lassen, um auf Nummer sicher zu gehen.
  2. Nicht zu heiß: Die Pfanne sollte nicht zu heiß werden. Denn sonst werden die Pancakes schneller von aussen dunkel als sie von innen gar sind. Daher lieber auf kleiner Stufe gleichmäßig ausbacken.
Eine Person gießt Sirup über einen Stapel Pancakes

Für weitere Rezeptideen schau doch auch mal hier vorbei

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann lass mich gerne wissen, wie dir die Bananen-Haferflocken-Pancakes geschmeckt haben. Ich freue mich, wenn du mir unten eine Bewertung oder einen Kommentar hinterlässt. Und falls du keine Rezepte mehr verpassen möchtest, abonniere gerne meinen Newsletter, folge mir bei Instagram oder bei Pinterest.

Ein Stapel Bananen Haferflocken Pancakes steht auf einem Tisch

Bananen-Haferflocken-Pancakes

Diese Pancakes aus einer Kombination von Bananen und Haferflocken lässt jedes Frühstücksherz höher schlagen. Das simple Rezept kommt mit nur wenigen Zutaten aus und ist schnell zubereitet. So schnell wird aus braunen Banane ein super leckeres Frühstück.
Autor: Jacqueline Alfers
4.72 von 7 Bewertungen
Vorbereitung 5 Min.
Kochzeit 10 Min.
Gericht Frühstück
Portionen 4 Pancakes

Zutaten
  

  • 1 braune Banane
  • 1 Ei
  • 4 EL Zarte Haferflocken
  • 0,5 TL Zimt (optional)
  • Öl zum Braten

Anleitung
 

  • Die Banane schälen und mit einer Gabel zu einem Brei quetschen. Anschließend mit dem Ei und den Haferflocken vermischen. Wer mag, kann noch etwas Zimt hinzugeben.
  • Nun in einer Pfanne etwas Öl auf mittlerer Stufe erhitzen und dann 1-2 EL des Teigs in die Pfanne geben.
  • Nun den Pancake auf mittlerer Stufe von der Unterseite fest werden lassen. Das sollte so eine bis anderthalb Minuten dauern. 
  • Dann den Pancakes vorsichtig wenden und von der anderen Seite für kurze Zeit bräunen.
  • Nach und nach die restlichen Pancakes fertig backen. Nun nach Belieben mit Ahornsirup, Honig, Marmelade oder Zucker verzieren oder einfach pur genießen. 
Hast du das Rezept ausprobiert?Dann verlinke mich gerne auf Instagram @useyourfood


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung





Melde dich für den Newsletter an und bekomme mein eBook „Brot verwerten leicht gemacht“ in dein Email-Postfach!

* Pflichtfeld