Herzhafter Eieraufstrich – gekochte Eier verwerten

Ein herzhafter Eieraufstrich hebt den Brotbelag auf ein ganz neues Niveau. In wenigen Handgriffen wird aus einem gekochten Ei ein leckerer, würziger Aufstrich. Außerdem ist er perfekt, um gekochte Eier zu verwerten.

Eine Nahaufnahme von einem Brot mit Eieraufstrich belegt.

Eier-Resteverwertung leicht gemacht

 
Ein ausgedehntes Frühstück ohne Ei ist für viele nicht vorstellbar. Aber seien wir ganz ehrlich: manchmal kocht man mehr Eier als gegessen werden. Doch wenn mal ein Ei übrig bleibt, lässt sich daraus ein toller Aufstrich machen. Denn dieser herzhafte Eieraufstrich ist eine tolle Resteverwertung von gekochten Eiern. Außerdem ist er eine leckere Abwechslung für die nächste Brotzeit. Und der Aufstrich ist so schnell zubereitet, sodass man in wenigen Minuten einen tollen Brotbelag hat.
 

Die Zutaten:

  • Ei: Das Ei muss hartgekocht sein und sollte bereits abgekühlt sein.
  • Frischkäse: Der Frischkäse gibt dem Aufstrich eine tolle cremige Konsistenz. Alternativ können Schmand oder Crème Fraîche verwendet werden.
  • Senf: Mittelscharfer Senf gibt dem Aufstrich eine tolle Würze.
  • Gewürzgurken: Ob Cornichons oder andere Gewürzgurken ist egal. Hier kann verwendet werden, was der Kühlschrank hergibt.
Ein Bettchen mit zwei Scheiben Brot und eine Schüssel mit Eieraufstrich stehen auf einem Tisch.

Wie bewahrt man den Aufstrich am besten auf?

Aufbewahren: Der Aufstrich hält sich im Kühlschrank für 2-3 Tage. Dazu sollte er aber luftdicht verschlossen sein in einer Dose. Wichtig ist auf jeden Fall, dass das Ei hart gekocht ist und vor dem Zubereiten noch nicht geschält war. Wenn das Ei bereits vorher geschält wurde, verringert sich entsprechend die Haltbarkeit des Aufstrichs.

Einfrieren: Den herzhaften Eieraufstrich kann man nicht einfrieren. Denn die Konsistenz wäre nach dem Auftauen einfach nicht mehr gegeben.

Häufige Fragen:

Was esse ich zu dem Aufstrich?

Der Eieraufstrich schmeckt hervorragend zu einem dunklen Sauerteigbrot. Aber auch mit Brötchen oder Baguette ist der Aufstrich unglaublich lecker. Wer mag, kann ihn auch als Dip zu Rohkost servieren.

Müssen die Eier hartgekocht sein?

Ja, das Eigelb sollte auf jeden Fall fest sein. Denn das Ei wird gewürfelt und mit den anderen Zutaten vermengt. Wenn das Eigelb noch weich ist, würde der Aufstrich deutlich flüssiger werden.

Pro Tipps für die optimale Zubereitung

  1. Frische Kräuter: Der Eier Aufstrich kann noch wunderbar mit frischen Kräutern aufgewertet werden. Dazu passen Schnittlauch, Kresse, aber auch Petersilie und Dill.
  2. Frischkäse mit hohem Fettanteil: Der Aufstrich lässt sich natürlich auch mit fettreduziertem Frischkäse zubereiten. Aber mit einem Frischkäse mit hohem Fettanteil schmeckt er deutlich besser und wird cremiger.
Ein Teller mit zwei Scheiben Roggenbrot belegt mit herzhaftem Eieraufstrich.

Für weitere Rezeptideen schau doch auch mal hier vorbei:

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann lass mich gerne wissen, wie dir der Eieraufstrich geschmeckt hat. Ich freue mich, wenn du mir unten eine Bewertung oder einen Kommentar hinterlässt. Und falls du keine Rezepte mehr verpassen möchtest, abonniere gerne meinen Newsletter, folge mir bei Instagram oder bei Pinterest.

Zwei Scheiben Brot mit herzhaften Eier-Aufstrich belegt liegen auf einem Teller.

Herzhafter Eier-Aufstrich

Dieser herzhafte Eier-Aufstrich verleiht jedem Frühstück das Gefühl eines herzhaften Brunchs. In wenigen Handgriffen wird aus einem gekochten Ei ein leckerer, würziger Brotbelag. Außerdem ist er perfekt, um gekochte Eier zu verarbeiten.
Autor: Jacqueline Alfers
4.67 von 6 Bewertungen
Vorbereitung 5 Min.
Kochzeit 5 Min.
Gericht Frühstück
Portionen 1 Portion

Zutaten
  

  • 1 gekochtes Eier (hart gekocht und abgekühlt)
  • 2 Essiggurken
  • 2 EL Frischkäse (oder Schmand)
  • 0,5 TL Senf
  • Salz und Pfeffer
  • n.B. Kräuter (Schnittlauch, Kresse etc.)

Anleitung
 

  • Zuerst das hart gekochte Ei schälen und in sehr kleine Würfel schneiden.
  • Nun die Essiggurken ebenfalls in kleine Würfel schneiden und mit dem gewürfelten Ei in einer Schüssel vermischen.
  • Als Nächstes den Frischkäse in einer Schale mit dem Senf cremig rühren und die Eier-Essiggurken-Mischung hinzugeben. Alles zusammen gut mit einer Gabel vermengen.
  • Zum Schluss den Eier-Aufstrich mit Salz und Pfeffer abschmecken. Optional kann man noch ein paar Kräuter hinzugeben.
Hast du das Rezept ausprobiert?Dann verlinke mich gerne auf Instagram @useyourfood


2 thoughts on “Herzhafter Eieraufstrich – gekochte Eier verwerten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung





Melde dich für den Newsletter an und bekomme mein eBook „Brot verwerten leicht gemacht“ in dein Email-Postfach!

* Pflichtfeld