Süße Blätterteig-Tarte mit Erdbeeren

Diese süße Blätterteig-Tarte mit Erdbeeren ist ein wunderbar einfaches und schneller Kuchen. Die Kombination aus knusprigem Blätterteig und gesüßter Quarkcreme ist einfach unschlagbar. Getoppt mit frischen Erdbeeren ist sie ein wahrer Genuss.

Eine Tarte mit Quarkcreme und frischen Erdbeeren liegt angeschnitten auf einem Brettchen.

Ein einfaches Dessert mit Quark und Beeren

Während der Saison kann man eigentlich nie genug Erdbeeren essen, oder? Dieser herrlich süße Geschmack ist doch mit das beste, was der Sommer zu bieten hat. Und sie sind so unglaublich vielfältig zu verarbeiten. Das tolle an dieser Blätterteig-Tarte ist, dass sie wirklich einfach zuzubereiten ist. Und dabei trotzdem richtig gut schmeckt.

Die Zutaten

  • Blätterteig: Jeder Blätterteig aus dem Kühlregal eignet sich für das Rezept.
  • Quark: Speisequark bildet die Basis für die leckere Creme auf dem Blätterteig.
  • Vanillezucker: Der Vanillezucker ist nur für den leckeren Geschmack.
  • Puderzucker: Verleiht dem Quark eine tolle Süße ohne die Konsistenz zu sehr zu verändern.
  • Erdbeeren: Die Erdbeeren sollten schön reif und süß sein.

Variationen/Abwandlungen

Insbesondere die Creme kann nach Belieben verändert werden. So kann man anstatt der Quarkcreme auch Schlagsahne nehmen. Außerdem kann man auch den Quark mit Mascarpone mischen, um eine noch cremigere Konsistenz zu bekommen.
Anstelle der Erdbeeren können auch andere Früchte verwenden. Vor allem Himbeeren oder Blaubeeren sind sehr lecker dazu. 

Die süße Blätterteig-Torte mit Erdbeeren von ganz nah fotografiert.

Wie bewahrt man die Tarte mit Erdbeeren am besten auf?

Aufbewahren: Die Tarte sollte am besten direkt nach der Zubereitung gegessen werden. Denn nur so bleibt der Blätterteig schön knusprig. Außerdem könnte die Quarkcreme antrocknen, falls die Tarte zu lange aufbewahrt wird. Sollten doch ein paar Stücke übrig bleiben, rate ich dazu die Tarte in einer Tupperdose luftdicht aufzubewahren.

Einfrieren: Die Tarte lässt sich leider nicht einfrieren. Daher sollte sie möglichst zeitnahe aufgegessen werden.

Tipps für die optimale Zubereitung

  1. Puderzucker sieben: Wenn man den Puderzucker siebt, bevor man ihn zu dem Quark gibt, entstehen keine Klümpchen. Gerade, wenn der Puderzucker etwas Feuchtigkeit gezogen hat, bilden die sich ja gerne mal. Indem man den Puderzucker durch ein Sieb gibt, stellt man sicher, dass in der Creme alles glatt verrührt ist.
  2. Reife Früchte: Die Tarte schmeckt um so besser, je reifer die Früchte sind. Wichtig ist dabei aber, dass sie noch nicht matschig sind.
Eine Person nimmt sich ein Stück der Tarte von dem Tisch.

Für weitere Rezeptideen schaut doch auch mal hier vorbei:

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann lass mich gerne wissen, wie dir die süße Blätterteig-Tarte geschmeckt hat. Ich freue mich, wenn du mir unten eine Bewertung oder einen Kommentar hinterlässt. Und falls du keine Rezepte mehr verpassen möchtest, abonniere gerne meinen Newsletter, folge mir bei Instagram oder bei Pinterest.

Eine Blätterteig Tarte mit Beeren liegt auf einem Holzbrettchen. Daneben stehen Teller und Besteck bereit.

Schnelle Blätterteig Tarte mit Erdbeeren

Wie wäre es dann mit einem einfachen Dessert, um das Wochenende ein wenig zu versüßen? Die Kombination aus knusprigem Blätterteig, cremigen Quark und frischen Erdbeeren ist echt unglaublich gut. Sie kann als Nachspeise, aber auch anstatt eines Kuchen gegessen werden.
Autor: Jacqueline Alfers
5 von 4 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Kochzeit 20 Min.
Gericht Dessert
Portionen 1 Tarte

Zutaten
  

  • 1 Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 500 g Quark
  • 2 TL Vanillezucker
  • 50 g Puderzucker
  • 250 g Erdbeeren

Anleitung
 

  • Den Backofen auf 150°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Den Blätterteig ausrollen und ggf. zuschneiden, sodass er auf ein Backblech passt.
  • Dann etwa 2 cm vom Rand entfernt den Teig an allen vier Seiten vorsichtig mit der Rückseite eines Messer einritzen. Dabei darauf achten, dass der Teig nicht komplett durchgeschnitten wird.
  • Nun den Teig innerhalb des eingeritzen Rechtecks mit einer Gabel etwa 20 Mal verteilt einpieksen. So kann der Teig gleichmäßig aufgehen beim Backen.
  • Den Blätterteig für circa 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis er aufgegangen ist und gebräunt ist. Anschließend zur Seite stellen und auskühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit für die Creme Quark mit Vanillezucker und Puderzucker glatt rühren. Den Puderzucker vorher sieben, damit eine Klümpchen entstehen.
  • Nun die Erdbeeren waschen, das Grün bei Bedarf entfernen und die Beeren halbieren.
  • Kurz vorm Servieren die Quarkcreme auf dem Blätterteig verstreichen und die Beeren darauf verteilen.
Hast du das Rezept ausprobiert?Dann verlinke mich gerne auf Instagram @useyourfood


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung





Melde dich für den Newsletter an und bekomme mein eBook „Brot verwerten leicht gemacht“ in dein Email-Postfach!

* Pflichtfeld