Erdbeer-Tomaten-Salat mit Mozzarella

Dieser Erdbeer-Tomaten-Salat mit Mozzarella ist der ideale Sommer-Salat. Die Kombiantion aus frischen Erdbeeren und reifen Tomaten ist perfekt an warmen Tagen. Außerdem ist der Salat schnell zubereitet und unkompliziert. Er schmeckt sowohl als Hauptmahlzeit aber auch als Beilage.

Eine Servierplatte mit Erdbeeren-Tomaten-Salat steht auf dem Tisch

Ein erfrischender Sommer-Salat

Insbesondere an warmen Tagen habe ich wenig Lust lange in der Küche zu stehen. Allerdings gibt es gerade im Sommer eine tolle Auswahl an regionalen Produkten. Daher ist dieser Salat die perfekte Möglichkeit, lokale Erdbeeren und Tomaten zu genießen. Und das ohne großen Aufwand. Auch wenn die Kombination von Erdbeeren und Tomaten im ersten Moment ungewöhnlich klingen mag – probiert den Salat auf jeden Fall aus! Er ist erfrischend, lecker und unkompliziert.

Die Zutaten

  • Erdbeeren: Die Erdbeeren sollten schön reif, aber noch nicht matschig sein.
  • Tomaten: Cherrytomaten sind am besten geeignet. Aber auch größere Tomaten können verwendet werden.
  • Ruccola: Der Ruccola bildet sozusagen das Bett für den eigentlichen Salat.
  • Mozzarella: Büffelmozzarella passt hervorragend zu dem Salat. Doch auch normaler Mozzarella schmeckt gut dazu.
  • Olivenöl und Balsamico: Beides ist für das Dressing. Da das Dressing nur aus zwei Zutaten besteht, sollten möglichst gutes Öl und Essig verwendet werden.

Variationen/Abwandlungen

Der Mozzarella kann natürlich weggelassen werden oder auch durch Feta ersetzt werden. Außerdem schmeckt anstelle des Ruccolas auch Feldsalat oder Radiccio sehr lecker zu dem Salat. Wer mag kann auch noch Nüsse oder Kerne (z.B. angeröstete Pienenkerne) zu dem Salat hinzugeben.

Erdbeeren-Tomaten-Salat mit Mozzarella

Wie bewahrt man den Salat am besten auf?

Aufbewahren: Der Salat sollte möglichst zeitnahe gegessen werden. Bei längerer Lagerung können Tomaten und Erdbeeren matschig werden. Ich empfehle den Salat direkt nach der Zubereitung zu essen. Reste können gut verschlossen über Nacht im Kühlschrank gelagert werden.

Einfrieren: Das geht leider nicht. Da der Salat sonst matschig werden würde. Er ist zum direkten Verzehr gedacht.

Tipps für die optimale Zubereitung

  1. Reife Erdbeeren: Je geschmacksintensiver die Erdbeeren sind, desto besser schmeckt der Salat. Daher empfehle ich den Salat vor allem im Sommer zuzubereiten. In dieser Zeit sind die Erdbeeren am süßesten.
  2. Gutes Ölivenöl & Balsamico: Das Dressing ist sehr einfach gehalten. Daher sollten die beiden Zutaten möglichst hochwertig sein. Deshalb empfehle ich gutes Olivenöl und guten Balsamico zu verwenden.
Erdbeeren-Tomaten-Salat mit Büffelmozzarella auf einem Teller

Für weitere Rezeptideen schaut doch auch mal hier vorbei:

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann lass mich gerne wissen, wie dir der Erdbeer-Tomaten-Salat geschmeckt hat. Ich freue mich, wenn du mir unten eine Bewertung oder einen Kommentar hinterlässt. Und falls du keine Rezepte mehr verpassen möchtest, abonniere gerne meinen Newsletter, folge mir bei Instagram oder bei Pinterest.

Eine Servierplatte mit Erdbeer-Tomaten-Salat

Erdbeer-Tomaten-Salat mit Mozzarella

Dieser erfrischende Salat ist perfekt für einen heißen Sommertag. Die Kombination aus Tomaten und Erdbeeren verleiht dem Salat eine tolle Frische. In Kombination mit dem einfachen Dressing entsteht so eine herrlich fruchtige Mahlzeit für den Sommer. Außerdem ist der Salat in wenigen Minuten vorbereitet, ohne anschließend viel aufräumen zu müssen.
Autor: Jacqueline Alfers
5 von 5 Bewertungen
Kochzeit 10 Min.
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 250 g Erdbeeren
  • 250 g Cherry-Tomaten
  • 1 Stück Mozzarella
  • 1-2 handvoll Rucola oder Feldsalat
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico-Essig

Anleitung
 

  • Die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und halbieren. Größere Erdbeeren gegebenenfalls vierteln.
  • Die Tomaten ebenfalls waschen und halbieren.
  • Den Salat waschen, abtropfen und auf der Servierplatte verteilen. Nun die halbierten Erdbeeren und Tomaten auf den Salat geben.
  • Den Mozzarella in kleine Stücke schneiden und auf dem Salat verteilen.
  • Für das Dressing das Olivenöl mit dem Balsamico vermischen und über den Salat geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und den Salat möglichst direkt essen.

Anmerkungen

  • Der Mozzarella kann natürlich auch weglassen werden oder durch Feta-Käse ersetzt werden.
  • Anstelle der Cherry-Tomaten können auch größere Tomaten verwendet werden. Diese dann in mundgerechte Stück schneiden.
Hast du das Rezept ausprobiert?Dann verlinke mich gerne auf Instagram @useyourfood


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung





Melde dich für den Newsletter an und bekomme mein eBook „Brot verwerten leicht gemacht“ in dein Email-Postfach!

* Pflichtfeld