Wassermelonensaft mit Banane – ohne Entsafter

Wassermelonensaft mit Banane – ohne Entsafter

Dieser Wassermelonensaft mit Banane ist das perfekte Getränk für den Sommer. Die Kombination aus frischer Wassermelone und süßer Banane schmeckt eisgekühlt unglaublich gut. Der Saft kann im Handumdrehen zubereitet werden. Und das komplett ohne Entsafter.

Zwei Milchshakegläser mit Wassermelonensaft gefüllt.

Das perfekte Erfrischungsgetränk

Kein Sommer ohne Wassermelone – zumindest für mich. Sobald die Temperaturen steigen, kaufe ich regelmäßig kiloweise Wassermelone ein. Wenn die Melone einmal angeschnitten wurde, sollte sie jedoch zeitnahe verwertet werden. Das ist aber kein Problem: Denn Wassermelone ist unglaublich vielseitig einsetzbar. Gerade aus größeren Mengen Melone mache ich gerne ein leckeres Getränk. Der Melonensaft ist absolut lecker und total erfrischend. Also das perfekte Sommergetränk. Und dabei komplett alkoholfrei.

Die Zutaten für den Wassermelonensaft mit Banane

 

  • Wassermelone: Eine reife, saftige Wassermelone ist am besten geeignet. So kann man möglichst viel Saft herstellen.
  • Banane: Verleiht dem Saft eine tolle Süße und lässt ihn etwas cremiger und dickflüssiger werden.
  • Limette: Gibt dem Getränk eine gewisse Säure und verhindert, dass die Banane braun wird.

Wassermelonensaft mit Minze und Limette dekoriert in einem Glas

Wie bewahrt man den Saft am besten auf?

 

Aufbewahren: Der Melonensaft sollte auf jeden Fall im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dort bleibt er 1-2 Tage haltbar. Dabei sollte er aber in einem verschließbaren Gefäß aufbewahrt werden.

Einfrieren: Wer den Saft nicht direkt trinken möchte, kann ihn auch zu Eiswürfeln einfrieren. Dazu den zubereiteten Saft einfach direkt in die Eiswürfelformen gießen und ins Gefrierfach stellen. So können sie bei Bedarf portionsweise herausgeholt werden. Die Eiswürfel schmecken gut zu Cocktails, Limonaden oder auch einfach in einem Glas Wasser.

 

Pro Tipps für die optimale Zubereitung

 

Die Wassermelone vorher kühlen

Das Getränk schmeckt eisgekühlt am besten. Damit man den Saft direkt genießen kann, lohnt es sich auf jeden Fall die Melone vorher in den Kühlschrank zu stellen. Alternativ kann man die Gläser natürlich auch mit Eiswürfeln auffüllen.

 

Eine reife Banane verwenden

Je reifer die Banane ist, desto süßer wird der Saft. Außerdem lässt sich eine reife Banane besser pürieren und das Getränk wird etwas cremiger.

Zwei Gläser mit Eiswürfeln und Wassermelonensaft

Für weitere Rezeptideen schaut doch auch mal hier vorbei:

Melonen Feta Salat – sommerlich leichter Genuss
Rhabarbersirup selbst gemacht – ohne Entsafter
Fruchtiges Stachelbeeren Chutney

Ihr habt das Rezept ausprobiert?

Lasst mich wissen, wie euch das Rezept gefallen hat. Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr mir unten eine Bewertung oder einen Kommentar hinterlasst. Und vergesst nicht mich auf Instagram zu markieren, wenn ihr ein Foto von eurem Wassermelonensaft gemacht habt.

Zwei Gläser mit Wassermelonen Smoothie gefüllt auf einem Tisch

Wassermelonen-Saft mit Banane

Dieser Wassermelonen Smoothie hat das Potenzial zu deinem neuen Lieblingsgetränk zu werden. Er ist unglaublich erfrischend, schnell zubereitet und nur mit Fruchtzucker gesüßt. Durch die Zugabe einer Banane bekommt der Shake eine tolle Cremigkeit und ist gerade an warmen Tagen und gut gekühlt das perfekte Sommergetränk.
Autor: Jacqueline
No ratings yet
Kochzeit 5 Min.
Gericht Getränke
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 1/4 Wassermelone (reif)
  • 1 Banane (reif)
  • 1 Limette

Anleitung
 

  • Die Wassermelone schälen, bei Bedarf entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  • Die Banane ebenfalls schälen und gemeinsam mit der Melone in die Küchenmaschine geben.
  • Den Saft einer Limette auspressen, ebenfalls dazu geben und dann alles miteinander pürieren.
  • Entweder direkt mit Eiswürfeln servieren oder zum Abkühlen in den Kühklschrank stellen.

Anmerkungen

  • Anstatt der Küchenmaschine kann man auch ein großes Gefäß und einen Pürierstab verwenden
  • Je nach Größe des Gefäßes, macht es Sinn erst die Hälfte der Melone zu pürieren und dann nach und nach den Rest hinzugeben.
Hast du das Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es dir geschmeckt hat!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung