Fluffige Milchbrötchen ohne Ei

Dieses Rezept für fluffige Milchbrötchen ohne Ei ist ein wahrer Hefeteig-Traum. Die süßen Brötchen sind wunderbar fürs Frühstück, aber als als Snack zwischendurch. Der Hefeteig ist schnell vorbereitet und das Formen der Brötchen wirklich leicht.

Eine Nahaufnahme der fluffigen Milchbrötchen.

Fluffige Milchbrötchen ganz leicht selber machen

Süße Milchbrötchen sind für mich eine wahre Kindheitserinnerung. Ich mag dieses weiche, süße Hefegebäck einfach unglaublich gerne. Und dann sind sie auch noch so leicht selber zu machen. Sie bestehen aus einem einfachen Hefeteig und das Formen der Brötchen geht wirklich schnell. Die Brötchen sind auch perfekt, um die angebrochene Milch aufzubrauchen. Denn tatsächlich benötigt man neben der Milch nur vier weitere Zutaten.

Die Zutaten

  • Milch: Die Milch ist der Hauptbestandteil der Milchbrötchen. Es kann sowohl normale Milch, aber auch Hafermilch verwendet werden.
  • Mehl: Helles Weizenmehl ist am besten geeignet. Alternativ kann auch Dinkelmehl verwendet werden.
  • Zucker: Der Zucker gibt den Brötchen die notwendige Süße. Er kann bei Bedarf auch reduziert werden.
  • Butter: Die Butter macht den Teig schön elastisch. Es kann auch Margarine verwendet werden.
  • Hefe: Frische Hefe gibt dem Milchbrötchen ihre tolle Fluffigkeit.

Schritt für Schritt Anleitung

  1. Den Teig vorbereiten: Zuerst werden alle Zutaten für die Milchbrötchen in eine Schüssel gegeben. Anschließend werden sie mit den Händen oder einem Knethaken zu einem glatten Teig geknetet. Den Hefeteig gut abgedeckt für 1 Stunde gehen lassen.
Die Zutaten für den Hefeteig sind alle in einer Schüssel.
Die Zutaten für die Milchbrötchen sind zu einem glatten Teig geknetet.
  1. Die Brötchen formen: Nachdem der Hefeteig aufgegangen ist, wird er in 10 gleich große Stücke aufgeteilt. Anschließend werden diese mit den Händen zu länglichen Brötchen geformt und in eine gefettete Form gesetzt.
Der Hefeteig für die Milchbrötchen ist aufgegangen und hat sich mehr als verdoppelt.
10 kleine Teigkugeln liegen in einer gefetteten Auflaufform.
  1. Die Brötchen backen: Die geformten Brötchen nun noch etwas ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen vorheizen und die Brötchen mit etwas Milch bestreichen. Sobald der Backofen vorgeheizt ist, die Brötchen für 20 Minuten backen.
Eine Auflaufform mit 10 gebackenen Milchbrötchen steht auf einem Tisch.

Wie bewahrt man die Milchbrötchen am besten auf?

Aufbewahren: Die gebackenen Brötchen können gut abgedeckt 3-4 Tage aufbewahrt werden. Anschließen sind sie immer noch gut, können aber austrocknen. Dann verwende ich sie gerne für Armer Ritter oder Ofenschlupfer.

Einfrieren: Die fluffigen Brötchen können super eingefroren werden. Dazu einfach die gebackenen Brötchen portionsweise einfrieren. Bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

Häufige Fragen

Kann ich den Teig auch vorbereiten?

Ja, das geht! Der Teig kann am Abend zubereitet werden und muss dann über Nacht luftdicht abgedeckt in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen den Teig aus dem Kühlschrank holen und mit dem Formen der Brötchen loslegen.

Kann ich die Brötchen auch in vegan backen?

Absolut! Da die Brötchen kein Ei enthalten, können sie ganz leicht vegan gemacht werden. Dazu einfach die Milch und die Butter durch vegane Alternativen ersetzen. Die Zubereitung bleibt ansonsten gleich.

Kann ich auch Trockenhefe verwenden?

Ich verwende am liebsten frische Hefe. Damit habe ich die besten Ergebnisse. Wer dennoch gerne Trockenhefe verwenden möchte, gibt diese direkt zum Mehl und löst sie nicht in der Milch auf.

Tipps für die optimale Zubereitung

  • Lange kneten: Der Hefeteig sollte 5-10 Minuten geknetet werden. Dadurch wird der Teig elastischer und die Milchbrötchen werden fluffiger.
  • Die Form einfetten: Damit die Milchbrötchen nach dem Backen auch leicht aus der Form zu kriegen sind, muss die Form gut eingefettet werden. Sonst kleben sie leicht am Boden fest.
Ein Milchbrötchen wird aus der Auflaufform genommen.

Für weitere Rezeptideen schau doch auch mal hier vorbei:

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann lass mich gerne wissen, wie dir die Milchbrötchen geschmeckt haben. Ich freue mich, wenn du mir unten eine Bewertung oder einen Kommentar hinterlässt. Und falls du keine Rezepte mehr verpassen möchtest, abonniere gerne meinen Newsletter, folge mir bei Instagram oder bei Pinterest.

Eine Auflaufform mit fluffigen Milchbrötchen steht auf einem Tisch

Fluffige Milchbrötchen ohne Ei

Diese fluffigen Milchbrötchen ohne Ei sind unglaublich lecker und perfekt fürs Frühstück. Der Hefeteig ist in 10 Minuten vorbereitet und das Formen der Brötchen auch total unkompliziert. Die Milchbrötchen können auch ganz leicht vegan oder laktosefrei gemacht werden.
Autor: Jacqueline Alfers
4.89 von 9 Bewertungen
Vorbereitung 20 Min.
Kochzeit 20 Min.
Ruhezeit 1 Std. 15 Min.
Gericht Brötchen
Portionen 10 Brötchen

Equipment

  • 1 rechteckige Backform

Zutaten
  

  • 250 ml Milch (oder Hafermilch)
  • 0,5 Würfel Hefe
  • 85 g Butter (oder vegane Butter)
  • 500 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Milch (zum Bestreichen)

Anleitung
 

Den Hefeteig vorbereiten:

  • Zuerst die Milch in einen Topf geben und leicht erwärmen, aber nicht kochen. Die Hefe zerbröseln und in die warme Milch geben. Gut verrühren und für 5 Minuten stehen lassen.
  • Als Nächstes die Butter in einen Topf geben und schmelzen lassen.
  • Dann in einer Schüssel Mehl, Zucker, die geschmolzene Butter und die Hefe-Milch-Mischung für mindestens 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Den Hefeteig 1 Stunde abgedeckt ruhen lassen.

Die Milchbrötchen backen:

  • Eine Auflaufform einfetten und zur Seite stellen.
  • Den Hefeteig auf einer leicht bemehlten Oberfläche in 10 gleich große Stücke teilen. Jedes Stück mit den Händen zu einem länglichen Brötchen formen und in die vorbereitete Auflaufform geben.
  • Die Milchbrötchen nun noch einmal 15-20 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Brötchen jetzt noch mit etwas Milch bepinseln und für 20 Minuten im Ofen backen.

Anmerkungen

  • Die Milchbrötchen können problemlos vegan/laktosefrei gemacht werden. Dazu einfach die Milch durch Hafermilch und die Butter durch vegane Butter ersetzen.  Die Zubereitung bleibt gleich.
Hast du das Rezept ausprobiert?Dann verlinke mich gerne auf Instagram @useyourfood


4 thoughts on “Fluffige Milchbrötchen ohne Ei”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung





Melde dich für den Newsletter an und bekomme mein eBook „Brot verwerten leicht gemacht“ in dein Email-Postfach!

* Pflichtfeld