Zitronen komplett verwerten – Zitronenabrieb auf Vorrat

Zitronenabrieb auf Vorrat ist perfekt, um Zitronen komplett verwerten zu können. So hat man immer selbstgemachten Zitronenabrieb zu Hause und kann jede Zitrone inklusive Schale vollständig aufbrauchen.

 

Bio Zitronen komplett verwerten

Zitronenabrieb kann man natürlich auch frisch machen. Immer dann, wenn man es gerade braucht. Aber meistens hat man genau dann keine Zitrone zu Hause. Eine andere Möglichkeit wäre, die abgepackte Variante aus dem Supermarkt zu kaufen. Die finde ich persönlich nicht so lecker. Deswegen ist ein wenig Vorrat an Zitronenabrieb keine schlechte Idee. Natürlich ist es immer am besten, wenn man Bio Zitronen nimmt. Denn bei Bio Zitronen kann die Schale bedenkenlos mitgegessen werden. Natürlich sind Bio Zitronen etwas teuerer als konventionelle Zitronen. Aber da sie komplett verwerten werden können, lohnt es sich am Ende meiner Meinung nach auf jeden Fall.
 
Ausgepresste Zitronen liegen auf einem Tisch.
 

Es gibt zwei Möglichkeiten Zitronenabrieb auf Vorrat zu machen

 
Im Prinzip gibt es keinen großen Unterschied zu frischem Zitronenabrieb. Die Schale der Zitrone wird mit einer Reibe abgerieben. Den Abrieb sammelt man am besten auf einem Teller oder einer flachen Schale. Wichtig ist, dass die weiße Haut nicht abgerieben wird. Die ist nämlich zu bitter. Falls ihr bereits entsaftete Zitronen nutzt, achtet darauf nicht zu fest zu drücken. Denn dadurch kann noch der letzte Saft aus der Zitronen gelöst werden – und der Abrieb würde eher einem Brei gleichen.
 

1. Zitronenabrieb trocknen

 
Die Schale der Zitronen abreiben und den Zitronenabrieb auf einem Teller vorsichtig ausbreiten. Es werden sich auf jeden Fall kleine Klümpchen bilden. Das ist auch nicht weiter schlimm. Sie sollten nur nicht zu weit aneinander liegen, sonst trocknen sie schlechter.
Der Zitronenabrieb muss nun ein paar Stunden trocknen. Das geht eigentlich ganz problemlos. Ich lasse ihn einfach immer ein paar Stunden bei Zimmertemperatur unabgedeckt stehen. Ob der Abrieb fertig ist, lässt sich am besten mit den Händen testen. Wenn er trocken und bröselig ist, kann er in ein ausgekochtes und abgetrocknetes Schraubglas gegeben werden. Das Glas fest verschließen und bei Zimmertemperatur aufbewahren. Die getrocknete Zitronenschale hält sich so wochenlang. Damit sich kein Schimmel bildet muss die Schale aber wirklich getrocknet sein.
 

2. Zitronenabrieb einfrieren

 
Eine weitere Möglichkeit ist die Zitronenschale einzufrieren. Dazu wird auch hier die Schale der Zitronen vorsichtig abgerieben. Dabei darauf achten, so wenig von der weißen Haut wie möglich abzureiben. Denn diese ist recht bitter. Den frischen Zitronenabrieb nun in einen Gefrierbeutel oder ein Glas mit Schraubverschluss geben und einfrieren. Zum Verwenden des Abriebs einfach immer die gewünschte Menge aus dem Gefrierschrank nehmen und kurz auftauen lassen. Dann wie frischen Zitronenabrieb verwenden.
 

Für weitere Rezeptideen schaut doch auch mal hier vorbei:

Zitronensalz selbstgemacht mit Zitronenabrieb
Zitronenzucker ganz einfach selber machen

 

Ihr habt das Rezept ausprobiert?

Lasst mich wissen, wie euch das Rezept gefallen hat. Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr mir unten eine Bewertung oder einen Kommentar hinterlasst. Und vergesst nicht mich auf Instagram zu markieren, wenn ihr ein Foto von euren Zitronenabrieb auf Vorrat gemacht habt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Bekomme die neusten Rezepte per Newsletter direkt in dein Email-Postfach!

* Pflichtfeld