Ratatouille aus dem Backofen

Mein Rezept für geschmortes Ratatouille aus dem Backofen ist eine wunderbare Kombination aus frischem Gemüse und Olivenöl. Durch das langsame Rösten im Ofen entfaltet das Ratatouille seinen vollen Geschmack und ist die perfekte Beilage zu jedem Sommergericht.

Ein gedeckter Tisch mit geschmortem Ratatouille aus dem Backofen.

Geschmortes Ratatouille aus dem Ofen

Für Ratatouille gibt es gefühlt Rezepte wie Sand am Meer. Doch so richtig hat mich bis jetzt keines überzeugt. Ich fand das Gemüse oft langweilig, zu weich oder noch halbroh. Aber mit meinem Rezept für das geschmorte Ratatouille aus dem Ofen sieht es ganz anders. Die Zubereitung dauert zwar etwas länger, aber die Zeit lohnt sich wirklich. Das Ratatouille schmeckt deutlich intensiver und der Sud, der beim Rösten entsteht, ist ein Gedicht.

Die Zutaten

  • Gemüse: Für das Ratatouille werden Aubergine, Zucchini, Paprika und Tomaten benötigt.
  • Olivenöl: Gutes Olivenöl ist die Grundlage für das Ratatouille.
  • Essig: Heller Basalmico Essig passt hier am besten zu dem mediterranen Gericht. Alternativ kann man auch Apfelessig verwenden.
  • Zwiebel und Knoblauch: Beides gibt dem geröstetem Ratatouille einen tollen Geschmack.

Schritt-für-Schritt Anleitung

Die vollständige Zutatenliste und Anleitung findest du am Ende des Beitrags in der Rezeptkarte

Schritt 1: Das Gemüse schneiden

Das Gemüse wird zuerst gewaschen und abgetrocknet. Die Enden der Aubergine und der Zucchini entfernen und dann beides der Länge nach halbieren. Die Zucchini-Hälften dann noch einmal halbieren und in kleine Stücke von 2-3 cm schneiden. Die Auberginen-Hälften je nach Dicke dann noch einmal in 2-3 Stücke teilen und anschließend ebenfalls in gleichmäßige Würfel schneiden. Das Kerngehäuse der Paprika entfernen und die Paprika auch in Würfel schneiden. Die Tomaten je nach Größe halbieren oder vierteln.

Die Zutaten für das Ratatouille aus dem Backofen.
Das geschnittene Gemüse ist in einer Auflaufform.
Das geröstete Ratatouille steht auf dem Tisch.

Schritt 2: Das Ratatouille rösten

Dann die Knoblauchziehen abziehen und mit der flachen Seite eines Messers kräftig andrücken, sodass sie leicht aufplatzen. Die Zwiebel auch abziehen und in kleine Würfeln schneiden. Das gesamte Gemüse in eine große Auflaufform geben. Dann das Olivenöl und den hellen Balsamico-Essig über das Gemüse gießen. Alles mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen. Das Ratatouille nun kräftig vermengen und in den vorgeheizten Backofen geben. Nach 45 Minuten das Ratatouille einmal umrühren und dann für weitere 45 Minuten rösten lassen.

So bewahrst du das Ratatouille aus dem Backofen am besten auf

Aufbewahren: Das Ratatouille aus dem Backofen kann im Kühlschrank 2-3 Tage aufbewahrt werden.

Einfrieren: Das Ratatouille kann auch super eingefroren werden. Alternativ kann man es aber auch einkochen, wenn man größere Mengen zubereitet hat.

Häufige Fragen

Wieso muss das Ratatouille so lange in den Backofen?

Durch das langsame und lange Rösten im Ofen bekommt das Ratatouille ein unverwechselbares Aroma. Außerdem brennt das Gemüse so nicht an und bekommt eine tolle Konsistenz.

Fehlt bei dem Rezept nicht die Tomatensauce?

Nein, für mein Rezept braucht man keine Tomatensauce. Denn das Gemüse verliert während des Röstens im Ofen Flüssigkeit und so entsteht während der Zubereitung eine eigene Sauce.

Tipps für die optimale Zubereitung

  1. Gemüse gleichmäßig schneiden: Das Gemüse sollte nach Möglichkeit in gleich große Stücke geschnitten werden. Denn so wird alles gleichmäßig gar.
  2. Gutes Olivenöl verwenden: Je aromatischer das Olivenöl ist, desto besser schmeckt das geröstete Ratatouille später.
Ein gedeckter Tisch mit Ratatouille aus dem Backofen.

Für weitere Rezeptideen schau doch auch mal hier vorbei:

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann lass mich gerne wissen, wie dir das Ratatouille aus dem Backofen geschmeckt hat. Ich freue mich, wenn du mir unten eine Bewertung oder einen Kommentar hinterlässt. Und falls du keine Rezepte mehr verpassen möchtest, abonniere gerne meinen Newsletter, folge mir bei Instagram oder bei Pinterest.

Eine große Portion Ratatouille aus dem Ofen auf einer Servierplatte

Ratatouille aus dem Backofen

Mein Rezept für Ratatouille aus dem Ofen ist total einfach und super schnell vorbereitet. Durch das langsame Rösten im Backofen bekommt das Ratatouille einen unglaublich intensiven Geschmack.
Autor: Jacqueline Alfers
No ratings yet
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 1 Stunde 30 Minuten
Gericht Beilage
Küche Italienisch
Portionen 4 Portionen

Kochutensilien

  • 1 Auflaufform

Zutaten
  

  • 1 Aubergine
  • 2 Zucchini
  • 1 Paprika
  • 300 g Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 100 g Olivenöl
  • 30 g Balsamico hell
  • Salz und Pfeffer

Instruction
 

  • Zuerst den Backofen auf 200°C Umluft (220°C Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  • Dann das Gemüse waschen und gut abtrocknen. Die Aubergine und die Zucchini der Länge nach vierteln und in mundgerechte schneiden.
  • Das Kerngehäuse der Paprika entfernen und die Paprika ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Die Tomaten je nach Größe halbieren oder vierteln.
  • Die Zwiebeln abziehen und in feine Würfel schneiden. Den Knoblauch ebenfalls abziehen und die Zehen mit der flachen Seite eines Messers kurz andrücken.
  • Nun Aubergine, Zucchini, Paprika, Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch in eine große Auflaufform geben.
  • Dann das Olivenöl und den hellen Essig über das Gemüse gießen. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und alles gut miteinander vermengen.
  • Das Ratatouille für 90 Minuten in den Backofen geben. Nach der Hälfte der Zeit das Gemüse einmal umrühren und anschließend weiter rösten lassen.
Hast du das Rezept ausprobiert?Dann verlinke mich gerne auf Instagram @useyourfood


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung





Melde dich für den Newsletter an und bekomme mein eBook „Brot verwerten leicht gemacht“ in dein Email-Postfach!

* Pflichtfeld