Hörnchen Gebäck mit Joghurt ohne Ei


Dieses fluffige Hörnchen Gebäck mit Joghurt ist perfekt für ein gemütliches Frühstück am Wochenende. Der Hefeteig kommt ganz ohne Ei aus und das Formen ist viel einfacher als man denkt.

Fluffige Joghurt Hörnchen

Backen mit Joghurt

Egal, ob morgens zum Müsli, als Nachtisch mit leckeren Früchten oder als Basis für Dressings. Joghurt ist ja eigentlich wahnsinnig vielseitig verwendbar. Aber manchmal bleibt der große Joghurtbecher doch länger angebrochen im Kühlschrank als geplant. Warum also nicht mal versuchen, was leckeres mit dem Joghurt zu backen? Fluffige Joghurt Hörnchen sind auf jeden Fall einen Versuch wert. Der Teig ist schnell zusammengemischt und auch das Formen der Hörnchen ist ruck zuck erledigt.

Die Zutaten

  • Joghurt: Naturjoghurt mit 3,5 % Fettgehalt ist am besten geeignet.
  • Mehl: Helles Weizenmehl oder Dinkelmehl machen die Hörnchen besonders fluffig.
  • Hefe: Frische Hefe lässt den Teig wunderbar aufgehen. Alternativ kann man auch Trockenhefe verwenden.
  • Butter: Die Butter gibt den Hörnchen einen tollen Geschmack. Natürlich kann man auch Margarine verwenden.
  • Zucker: Der Zucker gibt den Hörnchen eine tolle Süße und sorgt gleichzeitig dafür, dass die Hefe besser aufgeht.
  • Salz: Ein bisschen Salz sorgt für einen runden Geschmack der Hörnchen.
  • Wasser: Durch das lauwarme Wasser geht die Hefe deutlich besser auf.
Hefeteig mit Joghurt verfeinert

Wie bewahrt man das Hörnchen Gebäck am besten auf?

Aufbewahren: Die Hörnchen sollten bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden. Am besten luftdicht verschlossen, damit sie nicht austrocknen und innerhalb von 2-3 Tagen aufessen.

Einfrieren: Die gebackenen Hörnchen lassen sich hervorragend einfrieren. Zum Auftauen dann einfach bei Zimmertemperatur liegen lassen oder noch mal kurz aufbacken.

Häufige Fragen

Kann ich den Teig auch schon vorbereiten?

Ja, der Teig kann gut verschlossen über Nacht im Kühlschrank gehen. Der Teig geht so langsamer auf als bei Zimmertemperatur und man hat am nächsten Morgen einen schönen Teig. So spart man sich am Morgen auch direkt viel Zeit. Und kann direkt mit dem Formen der Hörnchen loslegen.

Warum muss man den Teig so lange kneten?

Ein guter Hefeteig erfordert ein bisschen Muskelkraft und Zeit. Generell sollte man Hefeteig immer mindestens 5-10 Minuten kneten. Nur so verbinden sich die einzelnen Zutaten zu einem glatten Teig. Und das Gebäck wird wunderbar fluffig.

Sind 2 Stunde Ruhezeit nicht zu lange?

Nein. Denn so hat der Teig nämlich ausreichend Zeit aufzugehen. Natürlich könnte man den Reifeprozess beschleunigen, indem man einfach mehr Hefe hinzugibt. Aber meistens schmeckt der Teig dann später ziemlich nach Hefe.

Kann ich auch Trockenhefe verwenden?

Ich arbeite gerne mit frischer Hefe. Denn die ist meiner Erfahrung nach zuverlässiger. Aber man kann aber auch Trockenhefe verwenden. Die Menge muss dann nur entsprechend angepasst werden. Außerdem gibt man die Trockenhefe dann direkt zu dem Mehl und löst sie nicht in Wasser auf.

Fehlt da kein Ei in dem Teig?

Nein, dieses Rezept kommt komplett ohne Eier aus. Und der Teig wird auch so wunderbar glatt und lässt sich super verarbeiten. 

Tipps für die optimale Zubereitung

  1. Joghurt mit 3,5% Fett: Je mehr Fett der Joghurt enthält, desto besser schmecken die Hörnchen. Mit fettreduziertem Joghurt werden sie etwas langweilig.
  2. Teig gut kneten: Der Teig muss mindestens 10 Minuten geknetet werden. So werden die Hörnchen später schön fluffig und lecker.
Fluffige Joghurt Hörnchen

Für weitere Rezeptideen schau doch auch mal hier vorbei:

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann lass mich gerne wissen, wie dir das Hörnchen Gebäck mit Joghurt geschmeckt hat. Ich freue mich, wenn du mir unten eine Bewertung oder einen Kommentar hinterlässt. Und falls du keine Rezepte mehr verpassen möchtest, abonniere gerne meinen Newsletter, folge mir bei Instagram oder bei Pinterest.

Joghurt Hörnchen

Fluffige Joghurt Hörnchen

Fluffige Hörnchen aus luftigem Hefeteig und mit cremigem Joghurt verfeinert. Klingt verlockend? Dann ist dieses Rezept genau das Richtige. Egal, ob zum Frühstück, Brunch oder als kleiner Snack zwischendurch. Die Hörnchen sind ein wunderbares Rezept für die ganze Familie und viel einfacher gemacht als man denkt.
Autor: Jacqueline Alfers
5 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 30 Min.
Kochzeit 12 Min.
Ruhezeit 2 Stdn. 30 Min.
Gericht Frühstück
Portionen 12 Hörnchen

Zutaten
  

  • 1/2 Würfel Hefe (frisch)
  • 1 TL Zucker
  • 100 ml Wasser (lauwarm)
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Margarine
  • 200 g Joghurt
  • 2 EL Milch (optional)

Anleitung
 

  • Den halben Würfel Hefe mit dem Zucker in dem lauwarmen Wasser auflösen und 5 Minuten stehen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Mehl mit dem Salz mischen und die Margarine in kleinen Stücken hinzufügen. Die Hefe-Wasser-Mischung sowie den Joghurt hinzugeben und alles für circa 10 Minuten zu einem glatten Teig kneten.
  • Anschließend den Teig zu einer Kugel formen und für 2 Stunden abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Den Teig noch einmal kneten und auf einer leicht bemehlten Fläche fingerdick zu einem Kreis ausrollen. Den ausgerollten Teig in gleichgroße Kuchenstücke schneiden und jedes Kuchenstück von außen nach innen aufrollen. Überschüssiges Mehl von den Hörnchen wieder abklopfen.
  • Für kleinere Hörnchen kann man den Teig vorher in zwei Teile aufteilen und zu zwei Kreisen ausrollen.
  • Die geformten Hörnchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und noch einmal 30 Minuten ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Für eine schöne Farbe die Hörnchen vor dem Ofen noch mit zimmerwarmer Milch bestreichen.
  • Die Hörnchen je nach Größe für 12-15 Minuten backen, bis sie von außen goldbraun geworden sind.
Hast du das Rezept ausprobiert?Dann verlinke mich gerne auf Instagram @useyourfood


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung





Melde dich für den Newsletter an und bekomme mein eBook „Brot verwerten leicht gemacht“ in dein Email-Postfach!

* Pflichtfeld