Vegane Focaccia mit Tomaten – lecker und einfach

Vegane Focaccia mit Tomaten – lecker und einfach

Vegane Focaccia mit Tomaten – ein einfaches Rezept mit selbstgemachtem Hefeteig und leckeren Tomaten. Die Focaccia ist unglaublich lecker und kinderleicht zubereitet. Wichtig ist dabei eigentlich nur ein gutes Olivenöl und schon fühlt man sich in den letzten Italien-Urlaub zurückversetzt.

 
umgeschnitten vegane Focaccia mit Tomaten
 
Tomaten schmecken am besten, wenn sie sonnengereift sind. Dann sind sie so wunderbar süß und saftig. Wenn die Tomaten den perfekten Reifegrad erreicht haben, bedeutet es aber auch, dass sie bald zu weich werden können. Und weiche Tomaten schmecken vielen nicht mehr. Sie sind dann einfach zu matschig und sehen nicht mehr schön aus. Wegwerfen muss man sie dann aber noch lange nicht. Man kann sie stattdessen wunderbar für Ofengerichte verwenden. Denn Tomaten aus dem Backofen verändern sowieso immer ihre Konsistenz und werden weich. Insbesondere die Vegane Focaccia mit Tomaten entfaltet im Ofen ein wunderbares Aroma. Die Kombination aus dem fluffigen Teig und den saftigen Tomaten ist einfach unwiderstehlich.
 
vegane Focaccia mit Tomaten
 

Focaccia ist so schnell gemacht und schmeckt einfach immer

Außerdem ist die Focaccia tatsächlich im Handumdrehen zubereitet. Natürlich muss sie, wie jeder Hefeteig, ein wenig gehen. Aber das finde ich persönlich gar nicht schlimm. Schließlich kann man in der Zwischenzeit andere Dinge machen. Auf jeden Fall steht man nicht lange in der Küche. Sie ist also ein ideales Gericht, wenn es mal schnell gehen muss. Ich finde Focaccia auch so toll, weil sie so vielfältig sein kann. Und auch als Gericht ist sie für viele Gelegenheiten geeignet. Beispielweise für ein Picknick, als Vorspeise, beim Grillen oder auch als Beitrag zu einem Buffett. Aber ganz ehrlich: ich mache sie auch für mich alleine zu Hause. Da passe ich dann nur die Menge an. Denn ein halbes Backblech schaffe ich auch nicht an einem Abend.
 
vegane Focaccia mit Tomaten
 

Für die vegane Focaccia mit Tomaten braucht man nur wenige Zutaten:

  • Mehl und Hefe: Ich habe Weizenmehl und frische Hefe genommen. Mit Dinkelmehl funktioniert das Rezept aber auch wunderbar. Wenn ihr Trockenhefe verwendet, muss die Menge entsprechend angepasst werden
  • Salz und Zucker: Zucker gibt der Hefe die notwendige Triebkraft und Salz sorgt für einen leckeren Geschmack
  • Olivenöl: Ich würde wirklich gutes Olivenöl nehmen. Das zahlt sich nachher im Geschmack wirklich aus
  • Tomaten: Je reifer die Tomaten, desto besser. Dabei ist es ganz egal, ob große oder kleine Tomaten. Nehmt einfach das, was ihr noch zu Hause habt

Die Hefe wir mit dem Zucker in lauwarmen Wasser aufgelöst. Anschließend wird die Hefe mit dem Salz zu dem Mehl gegeben. Dann gibt man das Olivenöl hinzu und knetet die Masse zu einen glatten Teig. Nach der Geh-Phase formt man die Focaccia in die gewünschte Form, bestreicht sie nochmal mit Öl und belegt sie mit den Tomatenscheiben. Die Focaccia mit Tomaten kommt für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

Die vegane Focaccia sollte wenn möglich, am gleichen Tag gegessen werden. Wie jeder Hefeteig wird sie nämlich schnell trocken. Aber keine Angst: Wenn doch mal ein paar Stückchen überbleiben, kann man diese wunderbar in gutes Olivenöl dippen. Dadurch werden sie wieder etwas weicher und noch viel intensiver im Geschmack.
 
vegane Focaccia mit Tomaten
 

Focaccia mit Tomaten

Vorbereitungszeit45 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Appetizer, Beilage
Land & Region: Italian
Keyword: laktosefrei, vegan

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 300 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • 6 EL Olivenöl
  • 2-3 Tomaten

Anleitungen

  • Einen halben Würfel Hefe in 300ml lauwarmen Wasser auflösen und mit 2TL Zucker verrühren.
  • 500g Mehl mit 1 TL Salz vermischen und die aufgelöste Hefe hinzugeben. 3 EL Olivenöl dazugeben und 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Den Teig anschließend noch einmal kneten und auf ein beöltes Backblech rechteckig ausbreiten. Mit dem Zeigefinger an mehreren Stellen fest in den Teig drücken. Die Oberfläche des Teigs dann noch einmal mit 2-3 EL Olivenöl bestreichen. Das Öl sammelt sich dann an den eingedrückten Stellen und läuft nicht von Teig herunter
  • 2-3 Tomaten in kleine Streifen schneiden, auf dem ausgebreiteten Teig verteilen und sanft eindrücken. Die Focaccia nun noch weitere 10 Minuten gehen lassen. Wer mag, kann nun noch grobes Meersalz und/ oder Rosmarin auf die Focaccia streuen.
  • Bei 180 Grad für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Anschließend abkühlen lassen und in quadratische Stücke schneiden.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating