Bananenbrot – Rezept für 2 reife Bananen

Dieses saftige Bananenbrot ist perfekt um zwei reife Bananen zu verwerten. Die Zubereitung ist unglaublich einfach und unkompliziert. Im wenigen Handgriffen wird aus braunen Bananen ein süßer und leckerer Snack.

Gebackenes Bananenbrot steht auf einem Tisch. Drei Scheiben sind abgeschnitten und liegen davor.

Bananenbrot für 2 reife Bananen

 
Bananenbrot ist die beste Möglichkeit braune Bananen zu verwerten. Oder vielleicht auch ein Grund, Bananen braun werden zu lassen. Daher gibt es Bananenbrot-Rezepte auch in den unterschiedlichsten Formen. Ob mit Blaubeeren, Schokolade, vegan oder zuckerfrei. Und das ist gerade so wunderbar daran – es wird einfach nie langweilig. Ich mag das klassische Bananenbrot aber immer noch am liebsten. Es ist einfach und man braucht keine besonderen Zutaten. Das Rezept ist auf zwei Bananen ausgelegt und wirklich lecker.
 

Die Zutaten für das Bananenbrot?

  • Bananen: Die Bananen sollten schön reif sein. Es ist vollkommen okay, wenn sie schon braun geworden sind.
  • Mehl: Helles Weizenmehl oder Dinkelmehl funktionieren am besten.
  • Zucker: Zucker macht das Brot noch süßer. Der Zucker kann aber auch weggelassen oder reduziert werden.
  • Ei: Das Ei sorgt für eine bessere Bindung und macht das Brot besonders saftig.
  • Backpulver: Das Backpulver macht das Bananenbrot wunderbar fluffig.
  • Milch: Ob Milch oder Pflanzendrink ist egal. Es funktioniert beides gut.
  • Pflanzenöl: Einfaches Sonnenblumenöl oder anderes geschmacksneutrales Öl ist vollkommen ausreichend.

SCHRITT-FÜR-SCHRITT ANLEITUNG

Die Zutaten für das saftige Bananenbrot aus 2 reifen Bananen.
Die trockenen Zutaten sind alle in einer Schüssel. Die flüssigen Zutaten stehen daneben.

Das Bananenbrot ist wirklich schnell gemacht. Zuerst werden die reifen Bananen mit einer Gabel zu einem Brei gequetscht. Als Nächstes mischt man Mehl, Zucker und Backpulver in einer Schüssel. Nun gibt man die Milch, das Ei und das Öl zu der gequetschten Banane und verquirlt alles miteinander. Zum Schluss werden dann die flüssigen Zutaten zu den trockenen Zutaten gegeben und zügig zu einem Teig verrührt. Den fertigen Teig in eine eingefettete Kastenform geben und im vorgeheizten Backofen backen. 

Eine Person verrührt alle Zutaten zu einem glatten Teig in einer Schüssel.
Der Teig für das Bananenbrot wurde in eine Kastenform gegeben und ist bereit zum Backen.

Wie bewahrt man das saftige Bananenbrot am besten auf?

Aufbewahren: Das fertige Bananenbrot ist für 2-3 Tage haltbar. Am besten kann man es in Bienenwachstüchern oder alternativ Alufolie aufbewahren. Dabei ist wichtig, dass es luftdicht verschlossen ist. Sonst trocknet es zu schnell aus.

Einfrieren: Das gebackenen Bananenbrot lässt sich hervorragend einfrieren. Dazu das abgekühlte Brot einfach in Scheiben schneiden und portionsweise in Gefrierbeuteln einfrieren. Zum Auftauen einfach über Nacht bei Zimmertemperatur auftauen. Oder tiefgefroren kurz im Ofen für 5 Minuten aufbacken. So mache ich es am liebsten. Dann ist es nämlich direkt schön warm und leicht getoastet.

Eine Nahaufnahme von dem angeschnitten Bananenbrot.

Häufige Fragen für das Bananenbrot

Können die Bananen auch zu reif sein?

Das kommt auf den persönlichen Geschmack an. Die Bananen sollten natürlich noch nicht faul oder vergoren sein. Das merkt man an dem starken Alkoholgeruch. Aber wenn die Bananen nur braune Flecken haben oder komplett braun sind, sind sie perfekt für ein saftiges Bananenbrot.

Was isst man zu Bananenbrot?

Das Bananenbrot kann pur gegessen werden, als Kuchenersatz oder süßes Frühstück. Außerdem schmeckt es hervorragend mit ein wenig Cashew- oder Mandelmus. Und natürlich kann man es auch als Brot essen und mit Marmelade bestreichen.

Pro Tipps für die optimale Zubereitung

Sehr reife Bananen verwenden: Das Bananenbrot steht und fällt mit den Bananen. Je reifer, sprich brauner, desto besser schmeckt das Bananenbrot. Denn reife Bananen enthalten mehr Fruchtzucker und lassen sich besser quetschen. Dadurch ist es süßer, saftiger und die Konsistenz deutlich besser.

Das Bananenbrot aus 2 Bananen liegt in Scheiben geschnitten auf einen Brett.

Weitere Rezeptideen, um reife Bananen zu verwerten:

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann lass mich gerne wissen, wie dir das saftige Bananenbrot geschmeckt hat. Ich freue mich, wenn du mir unten eine Bewertung oder einen Kommentar hinterlässt. Und falls du keine Rezepte mehr verpassen möchtest, abonniere gerne meinen Newsletter, folge mir bei Instagram oder bei Pinterest.

Das Bananenbrot liegt angeschnitten auf einem Brettchen.

Einfaches und saftiges Bananenbrot

Dieses Bananenbrot ist unbestreitbar die beste Verwertung von reifen Bananen. Es ist wunderbar saftig und gleichzeitig schön fluffig. Das Bananenbrot ist super schnell vorbereitet und schon sind die reifen Bananen zu einem köstlich Kuchen geworden.
Autor: Jacqueline Alfers
4.40 von 23 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Kochzeit 50 Min.
Gericht Kuchen
Portionen 1 Kastenform 25cm

Zutaten
  

  • 2 sehr reife Bananen
  • 250 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 7 g Backpulver
  • 0,5 TL Zimt (optional)
  • 200 ml Milch
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 Ei

Anleitung
 

  • Zuerst den Backofen auf 180° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform einfetten und zur Seite stellen.
  • Als Nächstes die Bananen schälen, klein schneiden und mit einer Gabel zu einem Brei quetschen.
  • Dann in einer Schüssel das Mehl mit Backpulver und Zucker vermischen. Optional noch Zimt hinzugeben und unterrühren.
  • Nun die gequetschen Bananen und das Ei zu den trockenen Zutaten geben und grob miteinandern vermengen.
  • Als nächstes das Öl und die Milch hinzugießen. Alles zu einem glatten Teig rühren.
  • Den Teig in die Kastenform geben, gut verteilen und für 45-50 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
Hast du das Rezept ausprobiert?Dann verlinke mich gerne auf Instagram @useyourfood


12 thoughts on “Bananenbrot – Rezept für 2 reife Bananen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung





Melde dich für den Newsletter an und bekomme mein eBook „Brot verwerten leicht gemacht“ in dein Email-Postfach!

* Pflichtfeld