Saftiges und einfaches Bananenbrot

Saftiges und einfaches Bananenbrot

Bananen gehören wahrscheinlich zu dem Obst, dass die meisten von uns immer zu Hause haben. Ich mag Bananen auch richtig gerne. Sie sind irgendwie so vielseitig einsetzbar. Bei dem Reifegrad scheiden sich allerdings die Geister. Der eine mag reife Bananen am liebsten. Der andere findet sie am besten, wenn sie noch gar nicht richtig gelb sind. Wobei sich aber die meisten einig sind, ist der Impuls dunkelbraune Bananen wegzuwerfen. Dabei kann man daraus im Handumdrehen ein saftiges und einfaches Bananenbrot backen.
 
Denn besonders bei Bananen oder anderen Früchten, die nicht in Deutschland wachsen, ist es meiner Meinung nach immer wichtig, so wenig wie möglich wegzuwerfen. Die typischen Anbaugebiete für Bananen liegen in Mittelamerika oder auch in Südamerika. Dazu zählen unter anderem Costa Rica, Panama aber auch Ecuador. Damit die Bananen den „richtigen“ Reifegrad haben, wenn sie in Deutschland ankommen, werden sie grün geerntet und dann in der Regel verschifft. Jetzt kann man sich einmal eine Landkarte vorstellen. Und schon sieht man, wie breit der Atlantische Ozean ist. Dann wird einem relativ schnell bewusst, welche weiten Strecken die Bananen bereits zurückgelegt haben, bevor sie überhaupt im deutschen Supermarkt landen. Und im schlimmsten Fall haben sie die halbe Erde einmal per Schiff überquert, nur um dann in Deutschland im Müll zu landen. Einfach, weil sie zu reif geworden sind, während sie in unserem Obstkorb lagen.
 

 

Reife Bananen sind vielseitig einsetzbar

Dabei sind gerade reife Bananen unglaublich leicht und vor allem lecker einzusetzen. Und mit reifen Bananen meine ich nicht die leicht gepunkteten Exemplare, sondern wirklich Bananen mit dunkelbrauner Schale. Daraus lässt sich beispielsweise ein super saftiges und einfaches Bananenbrot zubereiten, ideal als Frühstück oder süßer Snack.
 
Zutaten für ein saftiges und einfaches Bananenbrot

Für ein saftiges und einfaches Bananenbrot braucht man:

  • 3 sehr reife Bananen: Je dunkler die Schale, desto besser der Geschmack des fertigen Brotes
  • Mehl und Backpulver: Ich habe Weizenmehl verwendet, mit Dinkelmehl schmeckt es bestimmt auch sehr lecker
  • Zucker und Zimt: Oder ein andere süße Alternative wie Honig oder Ahornsirup. Wer keinen Zimt mag, lässt ihn einfach weg
  • Milch und 1 Ei: Ob ihr Milch oder einen Pflanzendrink verwendet, ist ganz egal
  • Pflanzenöl: Hier würde ich wirklich kein Olivenöl verwenden, da der Geschmack zu intensiv ist

 
Die Bananen werden zerquetscht, die trockenen Zutaten miteinander vermengt und die Milch mit dem Ei verquirlt. Alles miteinander vermischen und für ca. 50 Minuten in den Backofen bei 180Grad. Das Brot wird wirklich sehr saftig, wundert euch also nicht, wenn ihr das Gefühl habt, es sei noch nicht ganz gar.
 
Mir schmeckt super pur oder mit leckerer selbstgemachter Marmelade. Luftdicht verpackt hält sich das Brot 3 Tage, man kann aber auch sehr gut einfrieren und bei Bedarf kurz im Ofen backen.
 
Ein kleiner Tipp am Rande: Kauft auch einzelne Bananen. Die werden sonst häufig weggeworfen, obwohl sie sich geschmacklich nicht von den Bananen unterscheiden, die zu viert oder zu fünft aneinander sind.
 
Saftiges und einfaches Bananenbrot
 

Bananenbrot

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit50 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Dessert, Frühstück, Snack
Keyword: vegetarisch
Portionen: 1 Brot

Zutaten

  • 2 sehr reife Bananen
  • 250 gr Mehl
  • 40 gr Zucker
  • 7 gr Backpulver
  • 0,5 TL Zimt
  • 200 ml Milch
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 Ei

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die beiden Bananen schälen, klein schneiden und mit einer Gabel zu einem Brei quetschen. Je reifer die Bananen sind, desto einfacher geht das.
  • 250 Gramm Mehl mit 7 Gramm Backpulver vermischen. Dann 40 Gramm Zucker und einen halben Teelöffel Zimt hinzugeben und unterrühren.
  • In einer separaten Schüssel 200ml Milch mit 2 EL Öl und einem Ei verquirlen. 
  • Die Mehlmischung und die Milchmischung miteinander vermengen bis ein glatter Teig entsteht. Die gequetschten Bananen nun unterheben und gut im Teig verteilen.
  • Eine Kastenform einfetten, den Teig hineingeben und für 45-50 Minuten in den Backofen geben. Solltet ihr mit der Stäbchenprobe überprüfen, ob das Brot fertig ist: Wundert euch nicht, es bleibt immer etwas Banane am Stäbchen kleben - auch wenn das Brot schon fertig ist. 
  • Das Brot ist wirklich sehr saftig, lasst es daher anschließend kurz in der Form erkalten, bevor ihr es stürzt. 
  • Luftdicht verpackt ist es ein paar Tage haltbar. In Scheiben geschnitten kann man es aber auch super einfrieren.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating