Süßes Zucchinibrot – Zucchini verwerten

Süßes Zucchinibrot – Zucchini verwerten

Zucchini habe ich eigentlich immer zu Hause. Ich finde nämlich, dass sie gut zu vielen Gerichten passen. So kann man jedes Gericht schnell mit ein wenig Gemüse auffrischen. Außerdem lassen sie sich gut aufbewahren. Manchmal verkümmern die Zucchini dann aber doch, weil man einfach keine Zeit zum Kochen hatte. Und dann muss schnell eine Verwendung gefunden werden. Süßes Zucchinibrot ist beispielsweise so eine Möglichkeit, um Zucchini verwerten zu können

 
Süßes Zucchinibrot - Zucchini verwerten
 

Zucchini verwerten ist manchmal gar nicht so einfach

 
So geht es wahrscheinlich auch jedem, der Zucchini im Garten hat. Ich habe zwar bisher noch nie Zucchini angepflanzt. Aber jeden den ich kenne, kann mit der Ausbeute gefühlt eine ganze Hochzeitsgesellschaft versorgen. Versteht mich nicht falsch. Ich finde es richtig gut, wenn sich die Mühe des Anbaus lohnt. Und je größer die Ernte ausfällt, desto mehr zahlt sich die Arbeit am Ende ja aus. Was ich aber sagen möchte: Irgendwann könnten einem die Ideen ausgehen, wie man Zucchini noch verarbeiten kann. Daher habe ich mir gedacht, das grüne Gemüse mit einem süßen Gericht zu kombinieren. Und das süße Zucchinibrot ist wirklich gut geworden. Natürlich sieht man die Zucchini im Brot. Aber man schmeckt sie gar nicht. Stattdessen wird es dadurch saftig und richtig lecker.
 
Süßes Zucchinibrot - Zucchini verwerten
 

Die Zutaten für ein süßes Zucchinibrot:

  • Zucchini: Ohne Zucchini wäre es ja auch kein Zucchinibrot
  • Mehl und Backpulver: ich habe Dinkelmehl verwendet. Man kann aber auch problemlos Weizenmehl verwenden
  • Mandeln: Die gemahlenen Mandel können auch durch andere Nusssorten ausgetauscht werden
  • Zucker und Eier: Die Menge des Zuckers kann natürlich auch angepasst werden, wenn man es nicht ganz so süß mag
  • Milch und Pflanzenöl: Durch die Milch und das Öl wird das Brot wunderbar saftig
  • Zimt, Salz und Zitronenabrieb: Diese drei Zutaten könnten auch weggelassen werden. Sie geben dem Ganzen aber ein leckeres Aroma

Die Zucchini wird geraspelt. Je gröber die Reibe ist, desto sichtbarer wird die Zucchini später im fertigen Brot. Wer also verstecken möchte, dass in diesem süßen Brot Gemüse ist, sollte eine feine Reibe nehmen. Die geraspelte Zucchini muss anschließend ausgedrückt werden. Ansonsten wäre das Brot später viel zu matschig. Anschließend werden das Mehl, Salz, Backpulver, der Zimt und die gemahlenen Mandeln gemischt. Die Eier dann mit der Milch und dem Pflanzenöl verrühren und zu den trockenen Zutaten geben. Den fertigen Teig anschließend noch in eine Kastenform geben und im Ofen für 45 Minuten backen.
 
Das fertige Zucchinibrot bleibt mindestens für drei Tage saftig und frisch. Falls dann noch was übrig sein sollte, lässt sich das Brot auch super einfrieren.
 
Süßes Zucchinibrot - Zucchini verwerten
 

Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Süßes Zucchinibrot

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Keyword: laktosefrei
Portionen: 1 Kastenform

Zutaten

  • 300 g Zucchini
  • 250 g Mehl
  • 50 g gemahlende Mandeln
  • 125 g Zucker
  • 5 g Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1/2 Zitrone (den Abrieb davon)
  • 200 ml Milch
  • 2 EL Pflanzenöl

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180° Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  • 300g Zucchini waschen, die Enden abschneiden und raspeln. Je feiner die Zucchini geraspelt wird, desto weniger sichtbar wird sie später im fertigen Brot.
  • Dann die geraspelten Zucchini in ein sauberes Küchentuch geben und auswringen.
  • Als nächstes werden die trockenen Zutaten vermengt. Dazu 250g Mehl mit 50g gemahlenen Mandeln, 5g Backpulver, 1 Prise Salz und einen 1/2 TL Zimt mischen.
  • 2 Eier aufschlagen, die 200ml Milch und 2 EL Pflanzenöl verrühren. Dann den Abrieb einer halben Zitrone sowie 125g Zucker dazu geben und schaumig schlagen.
  • Dann die Zucchini-Raspel unter die flüssigen Zutaten heben. Anschließend mit den trockenen Zutaten vermischen bis ein glatter Teig entsteht.
  • Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und für 45 Minuten backen.



2 thoughts on “Süßes Zucchinibrot – Zucchini verwerten”

  • 5 stars
    Habe heute dein Brot probiert. Ich hatte allerdings keine gemahlenen Nüsse oder Mandeln. Hab eine Handvoll klein geschnittene Datteln, dafür weniger Zucker und ca. 100g Leinsamen mit reingemacht. Lecker und voll fluffig!!

    • Hallo Ramona,
      die Idee mit den Datteln und Leinsamen ist ja klasse. Das werde ich mir auf jeden Fall merken, vielen Dank.
      Lass es dir schmecken,
      Jacqueline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating





Datenschutz
Ich, Jacqueline Alfers (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Jacqueline Alfers (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: