Wie bleibt Rote Bete lange haltbar?

Wie bleibt Rote Bete lange haltbar?

Frische Rote Bete erfährt in den letzten Jahren quasi ein kleines Revival. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich früher nur eingelegte Rote Bete kannte. Frische Bete als ganze Knolle habe ich erst vor ein paar Jahren kennengelernt. Damals aber auch nur vorgegart und vakuumiert. Entsprechend hilflos stand ich dann da, als ich das erste Mal frische Rote Bete gekauft habe. Wie bleibt Rote Bete lange haltbar? Wo bewahrt man sie am besten auf? Und was kann man eigentlich damit machen? Das wusste ich damals alles nicht. Wahrscheinlich geht es nicht nur mir so, sondern auch vielen anderen Rote Bete-Neulingen.
 
Gerade bei Obst und Gemüse, das man nicht kennt, macht es auf jeden Fall Sinn nachzufragen. Entweder bei den Eltern oder bei Großeltern, die können bestimmt helfen. Denn viele Sorten standen früher regelmäßig auf dem Küchentisch. Ansonsten frage ich immer gerne die Verkäufer auf dem Wochenmarkt. Dort bekomme ich eigentlich jedes Mal einen hilfreichen Tipp. Einige fragen sich vielleicht, warum man nicht einfach die vakuumierte Version kauft. Das scheint auf den ersten Blick auch einfacher zu sein.
 
Frische Rote Bete im Bund
 
Doch zu frischer Rote Bete ist das einfach kein Vergleich. Sie ist zwar in der Zubereitung etwas aufwendiger. Zumindest, wenn man sie gekocht essen möchte. Wer die Knollen hingegen gerne roh isst, muss die frische Variante ja nur schälen. Aber unabhängig davon, ob man sie später roh oder gegart isst, gilt: Die Aufbewahrung ist die gleiche. Damit Rote Bete möglichst lange frisch bleibt, gibt es einen ganz einfachen Trick. Die Knolle mag es gerne dunkel und kühl. Ansonsten wird sie schnell weich und schrumpelig.
 
wie bleibt Rote Beete lange haltbar
 

Wie bleibt Rote Bete lange haltbar?

  • Zuerst entfernt man die Blätter von den Knollen. Am besten zwei bis drei Zentimeter der Stiele überlassen. So bleibt die Knolle intakt und verliert keine Flüssigkeit
  • Die Rote Bete gründlich waschen. Dabei darauf achten, dass die Schale nicht beschädigt wird
  • Anschließend müssen die Knollen gut getrocknet werden. Es darf keine Feuchtigkeit mehr an dem Gemüse sein. Sonst kann sich Schimmel bilden
  • Die Knollen in ein bis zwei Lagen Zeitungspapier einwickeln
  • Die eingewickelte Rote Bete im Kühlschrank lagern
  • So halten sich die Knollen zwei bis drei Wochen

 
Frische Rote Bete ohne Blattgrün
 
Rohe Rote Bete in Zeitungspapier eingewickelt
 
Falls ihr so wie ich keine Tageszeitung abonniert habt, ist das kein Problem. Ich bekomme immer wieder Prospekte oder kostenlose Zeitschriften aus meiner Stadt per Post. Davon bewahre ich einfach immer ein paar Seiten auf. So habe ich immer ein wenig „Verpackungsmaterial“ zu Hause.
 
Rote Bete schmeckt übrigens nicht nur pur. Mir schmeckt die rote Knolle vor allem in Verbindung mit Ziegenkäse: Rote Beete mit Ziegenkäse. Aber auch als Salat mit Möhren ist sie ganz wunderbar: Rote Beete-Möhren-Salat


Related Posts

Wie werden Beeren richtig aufbewahrt?

Wie werden Beeren richtig aufbewahrt?

Beeren gehören einfach zum Sommer dazu. Egal, ob frische Erdbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren: Sie schmecken einfach unglaublich gut. Und damit man möglichst lange Freude daran hat, sollten die Beeren richtig aufbewahrt werden. Mit diesem einfachen Trick bleiben Beeren wirklich länger frisch.     Frische Beeren […]

Wie bleiben Kräuter länger frisch?

Wie bleiben Kräuter länger frisch?

Frische Kräuter richtig aufzubewahren ist essentiell, damit die Kräuter länger frisch bleiben. Unabhängig davon, welche Kräuter man zu Hause hat. Meistens kommt man an einer Auswahl verschiedener Kräuter ja gar nicht vorbei. Gerade wenn man gerne kocht und dabei keine fertigen Gewürzmischungen oder andere Geschmacksverstärker […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.