Ofengemüse mit Kartoffeln und Feta vom Blech

Dieses Ofengemüse mit Kartoffeln und Feta ist zweifelsohne die beste Art Gemüse zuzubereiten. Es ist herzhaft und unglaublich einfach gemacht. Zusammen mit dem Tahini Dressing wird es schnell dein neues Lieblingsessen.

Zwei Teller mit Ofengemüse stehen auf einem Tisch.

Herzhaft, lecker und schnell gemacht

 Das sind die drei Begriffe, die mir direkt zu dem Ofengemüse einfallen. Es gibt ja unzählige Arten Ofengemüse zuzubereiten. Aber dieses Rezept ist wirklich nochmal anders. Denn der Dip mit Tahini sorgt für extra viel Geschmack und Cremigkeit. Und getoppt mit zerbröseltem Feta wird aus einfachem Gemüse ein absolutes Geschmackserlebnis.

Die Zutaten

  • Kartoffeln: Ob neue Kartoffeln, Drillinge oder andere Sorten ist vollkommen egal. Allerdings sollten sie nicht mehlig sein.
  • Feta: Der Feta gibt dem Ofengemüse noch mehr Geschmack.
  • Gemüse: Hier kann nach Belieben unterschiedliches Gemüse verwendet werden.
  • Olivenöl: Gutes Olivenöl ist wichtig für den Geschmack des Gemüses.
  • Paprikapulver und Salz: Geben dem Gemüse die richtige Würze.
  • Tahini Dip: Der Dip mit Tahini und Sojasauce macht des Ofengemüse noch viel leckerer.
Eine Nahaufnahme vom Ofengemüse mit Kartoffeln und Feta in einer großen Schüssel.

Wie bewahrt man das Ofengemüse am besten auf?

Aufbewahren: Im Kühlschrank bleibt das Ofengemüse bis zu 3 Tage frisch. Ich empfehle das Dressing und Feta separat aufzubewahren. So kann man das Gemüse erst erwärmen und dann die anderen Zutaten hinzugeben.

Einfrieren: Das fertige Ofengemüse lässt sich nicht einfrieren.

Häufige Fragen

Welches Gemüse soll ich nehmen?

Die einfache Antwort ist: Was immer du magst und zu Hause hast. Ich nehme gerne Blumenkohl, Rosenkohl, Zucchini, Aubergine und Möhren. Aber im Prinzip kann jedes Gemüse verwendet werden außer Blattgemüse. Denn das würde zu schnell verbrennen im Ofen.

Welche Kartoffeln passen am besten?

Ich nehme gerne neue Kartoffeln oder Drillinge. Ansonsten passen vor allem (vorwiegend) festkochende Kartoffeln. Die Schale kann übrigens dran bleiben. Die Kartoffeln müssen aber vorher gut gewaschen werden.

Muss ich Backpapier verwenden?

Nein. Ich backe das Gemüse immer direkt auf einem tiefen Backblech. Allerdings muss man das danach gut sauber machen. Aber ich finde das Gemüse wird ohne Backpapier besser.

Tipps für die optimale Zubereitung

  1. Das Tahini: Das Tahini kann über den Geschmack des Dressings entscheiden. Mit dem richtigen Tahini ist es herzhaft, cremig und super lecker. Ich persönlich mag das Tahini von Suntat am liebsten. Das gibt es in jedem orientalischen Supermarkt zu kaufen.
  2. Viel Gemüse: Je bunter und vielfältiger das Gemüse ist, desto besser schmeckt das Ofengemüse. Ich nehme hier einfach immer das Gemüse, das noch im Kühlschrank vorrätig ist. So hat man immer etwas Abwechslung.
Eine Person isst eine Portion Ofengemüse mit Kartoffeln und Feta.

Für weitere Rezeptideen schaut doch auch mal hier vorbei:

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann lass mich gerne wissen, wie dir das Ofengemüse geschmeckt hat. Ich freue mich, wenn du mir unten eine Bewertung oder einen Kommentar hinterlässt. Und falls du keine Rezepte mehr verpassen möchtest, abonniere gerne meinen Newsletter, folge mir bei Instagram oder bei Pinterest.

Ein großer Teller mit Ofengemüse mit Kartoffeln und Feta steht auf einem Tisch.

Ofengemüse mit Kartoffeln und Feta vom Blech

Dieses Ofengemüse mit Kartoffeln und Feta ist das perfekte Essen für den Feierabend. Die Vorbereitungen dauern nur 15 Minuten und schon hat man eine warme und sättigende Mahlzeit. Der Feta und das Tahinidressing sorgen für das besondere Etwas und machen das Ofengemüse noch herzhafter.
Autor: Jacqueline Alfers
4.8 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Kochzeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 750 g Kartoffeln
  • 750 g Gemüse nach Wahl (Blumenkohl, Rosenkohl, Paprika, Aubergine, Zucchini,…)
  • 6 EL Olivenöl
  • 1,5 TL Paprikapulver
  • 1 TL Salz
  • 200 g Feta
  • Frühlingszwiebeln (optional)
  • Schnittlauch (optional)

Tahini-Dressing (Optional)

  • 100 g Tahini
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Ahornsirup
  • 50 ml Wasser

Anleitung
 

  • Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Kartoffeln waschen und mit der Schale in mundgerechte Stücke schneiden. Bei Bedarf können die Kartoffeln auch geschält werden.
  • Das Gemüse ebenfalls waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Mit den Kartoffeln in eine Schale geben.
  • Nun das Olivenöl, Paprikapulver und Salz zu dem Gemüse geben und alles gründlich damit vermengen.
  • Das Gemüse auf einem tiefen Backblech verteilen und für 30-35 Minuten im Backofen backen.
  • Den Feta mit den Händen zerbröseln und über das warme Ofengemüse geben.
  • Optional noch etwas Schnittlauch sowie in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln zu dem Ofengemüse geben.

Für das Dressing:

  • Tahini mit Sojasauce, Apfelessig, Ahornsirup und dem Wasser in einer Schüssel verrühren. Das Dressing über das fertige Ofengemüse geben und direkt genießen.
Hast du das Rezept ausprobiert?Dann verlinke mich gerne auf Instagram @useyourfood


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung





Melde dich für den Newsletter an und bekomme mein eBook „Brot verwerten leicht gemacht“ in dein Email-Postfach!

* Pflichtfeld