Veganes Baklava – Nüsse verwerten

Veganes Baklava – Nüsse verwerten

Veganes Baklava ist das perfekte Gebäck, um viele Nüsse zu verwerten. Es ist viel einfacher zuzubereiten, als man denkt und schmeckt wahnsinnig gut.

 
Veganes Baklava
 

Wohin nur mit all den Nüssen?

 
Die Frage habe ich mir am Anfang des neuen Jahres oft gestellt. Jedes Mal, wenn ich in den Vorratsschrank geschaut habe, fielen mir die angebrochenen Nuss-Packungen entgegen. Gemahlene Mandeln von den Vanillekipferln, Haselnüsse und Walnüsse aus der Nikolaustage und so weiter. Ich finde gerade in Süßspeisen oder Gebäck kann man Nüsse wunderbar verwerten. Lust auf Plätzchen hatte ich aber keine mehr. Also kam mir direkt Baklava in den Sinn. Und ja, auch ich bin bis vor kurzem davon ausgegangen, dass es wahnsinnig schwer ist Baklava selber zu machen. Aber da lag ich einfach komplett falsch. Es könnte kaum leichter sein und viele Zutaten braucht man auch nicht dafür.
 
Baklava vegan
 

Die Zutaten für veganes Baklava

 

  • Filoteig: Natürlich kann man den Teig auch selber machen. Aber Filo- oder Yufkateig gibt es mittlerweile in jedem gut sortierten Supermarkt zu kaufen. In der Regel sind die Teigblätter auch vegan. Eine andere Teigsorte kann man für Baklava leider nicht verwenden.
  • Nüsse: Bei den Nüssen kann man nehmen, was der Vorratsschrank hergibt. Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse oder Pistazien eignen sich alle und können auch nach Belieben kombiniert werden. Wichtig ist nur, dass die Nüsse ungesalzen sind.
  • Zucker: Baklava ist wirklich ein süßes Gebäck. Die Zuckermenge für den Sirup kann man natürlich etwas reduzieren. Ganz ohne Zucker würde ich es aber nicht machen.
  • Margarine: Anstelle der Margarine kann man auch Butter verwenden, wenn die Baklava nicht vegan sein sollen.

 

Wie lange kann man veganes Baklava aufbewahren?

 
Baklava hält sich auf jeden Fall ein paar Tage. Durch die Margarine und den Zuckersirup werden die kleinen Gebäckstücke in ausreichend Feuchtigkeit getränkt, um auch nach 3-4 Tagen noch lecker und saftig zu schmecken. Vorausgesetzt, man lagert sie luftdicht verschlossen in einer Tupperdose oder Glasbehälter. Und nach ein paar Tagen sind zumindest bei uns auch keine Baklava mehr übrig!
 
Baklava - Nüsse verwerten
 

Noch mehr Rezepte, um Nüsse zu verwerten?

 
Habt ihr das Rezept ausprobiert? Ich freue mich über Kommentare, Bewertungen oder eure Bilder auf Instagram. Lasst mich gerne wissen, wie eure Baklava aussehen. Verwendet den Hashtag #useyourfood oder markiert mich mit @useyourfood. Lasst es euch schmecken!
 

Baklava

Baklava (vegan)

Baklava ist ein süßes, orientalisches Gebäck aus Nüssen und Filoteig. Die Zubereitung ist absolut unkompliziert und schnell. Wer also süße, nussige Nachspeisen mag, sollte dieses Rezept unbedingt ausprobieren.
0 von 0 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Kochzeit 25 Min.
Gericht Dessert
Portionen 25 Stück

Zutaten
  

  • 1 Packung Filo- oder Yufkateig
  • 100 g Nüsse gemahlenen (z.B. Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Pistazien)
  • 100 g Nüsse gehackt (z.B. Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Pistazien)
  • 2 EL Zucker
  • 100 g Margarina

Sirup

  • 100 ml Wasser
  • 100 g Zucker

Anleitung
 

  • Den Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • 100g Margarine in einem Topf schmelzen. In der Zwischenzeit 100g gemahlene Nüsse und 100g gehackte Nüsse mit 2EL Zucker vermischen.
  • Alle Teigblätter aufeinander legen, die Auflaufform daraufstellen und mit einem scharfen Messer um die Form schneiden. Je nach Größe der Blätter kann man die Blätter auch einmal in der Mitte falten, um so aus einem großen Blatt 2 kleinere zu machen. Insgesamt sollte man am Ende 15-20 passende Blätter haben.
  • Nun 1/4 der Blätter auf den Boden der Auflaufform legen und 1/3 der Nuss-Zucker-Mischung darauf verteilen. In diesem Muster weiterschichten und mit einer Lage Teigblätter abschließen.
  • Mit einem scharfen Messer die Baklava in die gewünschte Größe und Form schneiden. Es eignen sich Rauten, Rechtecke oder Quadrate.
  • Dann die flüssige Margarine gleichmäßig darüber gießen und für 20-25 Minuten in den Backofen geben.
  • In der Zwischenzeit 100g Wasser mit 100g Zucker aufkochen und zu einem Sirup einköcheln lassen.
  • Die Baklava aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und dann den Zuckersirup über die Baklava gießen. Abkühlen lassen und genießen.
Hast du das Rezept ausprobiert?Lass mich wissen wie es dir geschmeckt hat!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung





Datenschutz
Ich, Jacqueline Alfers (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Jacqueline Alfers (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: