Einfaches Stollenkonfekt ohne Zitronat und Orangeat

Dieses einfache Stollenkonfekt wird komplett ohne Zitronat und Orangeat gemacht. Außerdem braucht man für den Teig keine Hefe, sodass die Zubereitung des Konfekts wirklich schnell geht.

Ein großer Teller voller einfachem Stollenkonfekt.

Schnelles Stollenkonfekt ohne Hefe und ohne Quark

Mein Stollenkonfekt ist absolut einfach und schnell gemacht. Anders als ein großer Christstollen ist das Konfekt direkt verzehrfertig und muss nicht mehr durchziehen. Trotzdem ist es lange haltbar und schmeckt absolut authentisch. Außerdem braucht man für dieses Rezept weder Hefe noch Quark. Trotzdem ist das Konfekt schön locker und weich.

Die Zutaten:

  • Butter: Die Butter muss auf jeden Fall Zimmertemperatur haben, damit der Teig schön weich wird.
  • Zucker: Der Zucker macht das Stollenkonfekt schön süß.
  • Zitrone: Der Abrieb einer Bio-Zitrone verleiht dem Konfekt ein wenig Frische.
  • Bittermandelaroma: Das Aroma gibt dem Konfekt einen noch intensiveren Geschmack.
  • Mehl: Helles Weizenmehl ist hier am besten geeignet.
  • Zimtpulver: Der Zimt gibt dem Stollenkonfekt einen winterlichen Geschmack. Alternativ kann man auch Lebkuchengewürz verwenden.
  • Salz: Eine Prise Salz hebt den Geschmack der anderen Zutaten hervor.
  • Marzipan: Marzipan-Rohmasse macht das Konfekt schön weich und gibt einen tollen Geschmack.
  • Rosinen: Die Rosinen gehören für mich zum Konfekt einfach dazu.
  • Mandeln: Ich verwende am liebsten Mandelstifte, da diese dem Konfekt etwas Biss verleihen.

Schritt-für-Schritt Anleitung

Die vollständige Zutatenliste und Anleitung findest du am Ende des Beitrags in der Rezeptkarte

Schritt 1: Den Grundteig erstellen

Als Erstes die Butter zusammen mit dem Zucker in einer Schüssel mit einem Mixer schaumig rühren. Dann die Zitrone abwaschen, trocknen und die Schale abreiben. Den Zitronenabrieb zusammen mit dem Mehl, dem Zimtpulver, dem Salz und dem Bittermandelaroma in die Schüssel geben. Alles zusammen mit einem Löffel zu einem glatten Teig verrühren.

Die Zutaten für das einfache Stollenkonfekt.
Butter und Zucker wurden in einer Schüssel verrührt.
Das Mehl und das Lebkuchengewürz wurden ebenfalls in die Schüssel gegeben.

Schritt 2: Die Stollen-Zutaten hinzufügen

Nun die Marzipan Rohmasse mit den Händen in kleine Flocken zupfen. Das Marzipan gemeinsam mit den Rosinen und den Mandeln zu dem Teig geben. Mit den Händen so lange kneten, bis eine glatte Masse entsteht. Dabei nach Möglichkeit darauf achten, dass Mandeln und Rosinen recht gleichmäßig im Teig verteilt sind.

Marzipan, Rosinen und Mandeln werden zu dem Teig gegeben.
Alle Zutaten wurden zu einem festen Teig geknetet.
Aus dem Teig wurden zwei Rollen geformt, die nun auf einer Arbeitsfläche liegen.

Schritt 3: Das Konfekt formen und backen

Den Teig nun am besten halbieren und auf der Arbeitsfläche zu zwei Rollen formen. Die Rollen dann mit einem Messer in gleich große Stücke teilen. Jedes Stück nun mit den Händen zu Kugeln formen und auf ein Backblech mit Backpapier platzieren. Das Konfekt für 12 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Das Konfekt sollte leicht braun, aber noch weich sein. Das Konfekt auskühlen lassen und bei Bedarf mit Puderzucker bestäuben.

Die beiden Rollen wurden mit einem Messer in gleich große Stücke geformt.
Der Teig wurde zu kleinen Kugeln geformt und diese auf ein Backblech mit Backpapier gelegt.
Das fertig gebackene Konfekt auf einem Backblech.

Wie bewahrt man das Stollenkonfekt am besten auf?

Aufbewahren: Das einfache Stollenkonfekt kann in einer Keksdose oder einer anderen luftdichten Dose bis zu 3 Wochen aufbewahrt werden.

Einfrieren: Das Stollenkonfekt kann nicht eingefroren werden.

Häufige Fragen

Wird das Stollenkonfekt ohne Hefe nicht zu kompakt?

Nein, das Konfekt wird nicht kompakt. Denn durch die Butter und das Marzipan wird es herrlich weich.

Kann ich auch andere Mandel-Arten verwenden?

Anstelle der Mandelstifte kann man auch gehackte Mandeln verwenden. Gemahlene Mandeln oder ganze Mandeln würde ich nicht empfehlen.

Kann ich die Rosinen weglassen?

Theoretisch schon, aber dann würde ich die Menge an Rosinen vielleicht mit einem anderen Trockenobst oder Nüssen ersetzen. Denn sonst verändert sich die Textur des Konfekt zu sehr.

Wo bekomme ich Marzipan her?

In der Vorweihnachtszeit gibt es in jedem Supermarkt und Discounter Marzipan-Rohmasse. Normalerweise ist diese in der Backabteilung zu finden.

Wieso wird dieses Konfekt nicht mit Butter bestrichen?

Andere Rezepte sehen vor, dass das Konfekt nach dem Backen mit Butter bestrichen wird und dann in Puderzucker gewälzt wird. Ich finde aber, dass es vollkommen ausreicht, das Konfekt mit etwas Puderzucker durch ein Sieb zu bestäuben. So spart man sich den Aufwand und es schmeckt trotzdem herrlich.

Warum muss ich den Teig in Rollen formen?

Dieser Schritt ist nicht zwangsläufig notwendig. Allerdings finde ich es so deutlich einfacher das Konfekt n gleich große Stücke aufzuteilen. Alternativ kann man natürlich auch mit den Händen immer etwas Teig aus der Schüssel nehmen, abwiegen und formen.

Tipps für die optimale Zubereitung

  1. Weiche Butter: Die Butter muss auf jeden Fall Zimmertemperatur haben. Denn nur so wird der Teig weich und lässt sich leichter verarbeiten.
  2. Gleichmäßiges Konfekt: Die einzelnen Konfekt-Stückchen sollten möglichst gleich groß werden. So wird das Konfekt beim Backen auf jeden Fall fertig.
Einfaches Stollenkonfekt mit Rosinen und Mandeln auf einem Teller.

Für weitere Rezeptideen schau doch auch mal hier vorbei:

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann lass mich gerne wissen, wie dir das einfache Stollenkonfekt geschmeckt hat. Ich freue mich, wenn du mir unten eine Bewertung oder einen Kommentar hinterlässt. Und falls du keine Rezepte mehr verpassen möchtest, abonniere gerne meinen Newsletter, folge mir bei Instagram oder bei Pinterest.

Ein Teller voller Stollenkonfekt steht auf einem Tisch.

Einfaches Stollenkonfekt

Dieses einfache Stollenkonfekt wird ohne Hefe gemacht und ist daher super schnell zubereitet. Außerdem braucht man für das Rezept kein Orangeat oder Zitronat. Stattdessen wird es mit Mandeln, Marzipan und Rosinen gemacht. Das Konfekt ist eine wunderbare und schnelle Alternative zum aufwendigen Christstollen.
Autorin: Jacqueline Alfers
4.84 von 6 Bewertungen

Einfach Sterne anklicken zum Bewerten

Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Gericht Kekse
Küche Deutsch
Portionen 25 Stück

Diese Kochuntensilien empfehle ich

Affiliate Links – mehr dazu hier.

Zutaten
  

  • 100 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 80 g Zucker
  • 1 Bio Zitrone (oder Zitronenabrieb)
  • 4 Tropfen Bittermandelaroma (optional)
  • 120 g Weizenmehl
  • 1 TL Zimt oder Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Marzipan Rohmasse
  • 80 g Mandelstifte
  • 50 g Rosinen
  • Puderzucker zum Bestäuben (optional)

Zubereitung
 

  • Zuerst den Backofen auf 180°C Umluft (200°C Ober- und Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Für das Stollenkonfekt die Butter zusammen mit dem Zucker in einer Schüssel mit einem Rührgerät schaumig schlagen.
  • Die Zitrone abwaschen und abtrocknen. Anschließend die Schale abreiben und diese zusammen mit dem Bittermandelaroma zu der Butter-Zucker-Mischung geben.
  • Als Nächstes das Mehl, das Zimtpulver und das Salz dazugeben. Alles zusammen gut vermengen, bis ein krümeliger Teig entsteht.
  • Nun die Marzipan Rohmasse mit den Händen in kleine Flocken zupfen. Diese dann zusammen mit den Mandeln und den Rosinen zu dem Teig geben. Alles zusammen mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.
  • Aus dem Teig nun gleichmäßige Kugeln formen. Das geht am einfachsten, wenn man den Teig halbiert und zu zwei Rollen formt. Dann die Rollen mit einem Messer in gleich große Stücke schneiden und mit den Händen aus jedem Stück eine Kugel formen (siehe Schritt-für-Schritt Anleitung mit Fotos im Beitrag oben).
  • Die Kugeln auf das Backpapier setzen und im vorgeheizten Ofen für 12 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt aber nicht dunkel sind.
  • Das Konfekt auskühlen lassen und bei Bedarf noch mit etwas Puderzucker bestäuben.
Hast du das Rezept ausprobiert?Dann verlinke mich gerne auf Instagram @useyourfood


4.84 from 6 votes (6 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung





Melde dich für den Newsletter an und bekomme mein eBook „Brot verwerten leicht gemacht“ in dein Email-Postfach!

* Pflichtfeld