FAQ

Deine Fragen kannst du mir gerne unter useyourfood@gmail.com stellen. Ich werde die Antworten auch hier veröffentlichen, damit auch andere Leser daran teilhaben können.

 

Wieso sollte ich darauf achten, weniger Lebensmittel wegzuwerfen?

Ich werde die unterschiedlichen Aspekte auf meinem Blog detailliert beschreiben. Dennoch möchte ich dir auch jetzt schon ein wenig Motivation liefern, weniger Lebensmittel zu verschwenden. Meine persönlich Erfahrung ist, dass das Gefühl, etwas gegen die Verschwendung beizutragen, wirklich mehr als nur beruhigend ist. Und ich bin mir sicher, dass auch der Karma-Punktestand ganz schnell ansteigt, je weniger Lebensmittel man wegwirft und das gute Gewissen, das Richtige zu tun, wirklich zu persönlicher Entspannung beitragen kann.
Und wenn das alles nicht überzeugend oder doch zu philosophisch ist, dann gibt es zumindest drei ganz pragmatische Gründe, die eigentlich jeden motivieren sollten: man braucht kleinere Mülltonnen, man muss seltener Einkaufen gehen und man spart dazu noch Geld.

 

Sind deine Rezepte vegetarisch, vegan oder glutenfrei?

Eigentlich mag ich keine Label, gerade wenn es um Essen geht. Vielmehr lebe ich nach dem Motto „Gutes Essen für jeden“. Und damit meine ich nicht, dass ein Gericht jedem Menschen auf der Welt schmecken muss – das wäre wahrscheinlich auch schlichtweg unmöglich. Vielmehr ziele ich darauf ab, dass jeder isst, was ihm schmeckt und den eigenen Essgewohnheiten nachkommt. Lebensmittelverschwendung hat ja auch per se nichts mit einer Ernährungsgewohnheit zu tun, sondern betrifft jeden. Damit sich hier auf dem Blog aber auch jeder wiederfindet, werde ich jedes Rezept, dass einer bestimmten Ernährungsform entspricht, auch als solches in den Rezepten kennzeichnen. So sollte wirklich für alle etwas dabei sein und ich bleibe meinem Motto treu.

 

Enthalten deine Rezepte aussergewöhnliche Zutaten?

Ich gebe mir große Mühe meine Rezepte aus möglichst wenigen Zutaten zusammenzustellen und vor allem aus Zutaten, die wahrscheinlich die meisten Menschen auch zumindest ab und zu in ihrem Kühlschrank oder Vorratsschrank haben. Damit aber auch aus wenigen Zutaten eine leckere Mahlzeit entsteht, ist eine kleine Grundausstattung notwendig. Keine Angst, diese Zutaten sind alle unglaublich lange haltbar und können so gut wie immer verwendet werden. Und wahrscheinlich hast du sie eh schon in deiner Küche stehen. Ich werde sie trotzdem aufzählen, damit im Nachhinein keiner sagen kann, er hätte es nicht gewusst. Zu den Basiszutaten zählen für mich:

  • Pflanzenöl – ich habe immer ein gutes Olivenöl und ein Rapsöl zum Braten im Schrank
  • Essig – ich bin ein großer Fan von Apfelessig oder weissem Balsamico, das kann aber beliebig ersetzt werden
  • Salz und Pfeffer – ich mag beides gerne frisch gemahlen, Pulver geht aber mindestens genauso gut
  • Eine Auswahl an Gewürzen – Gemüsebrühe, getrocknete Kräuter, Paprikapulver, Chili…
  • Mehl, Backpulver und Zucker – das kann man eigentlich immer gebrauchen und für unterschiedlichste Rezepte verwenden

Wie du siehst, sind das wirklich sehr gewöhnliche Basiszutaten. Und solltest du diese noch nicht da haben, lohnt es sich wirklich ein paar Euro auszugeben. Und keine Angst, wenn du ab und zu eine meiner Rezeptideen umsetzen möchtest, wirst du sie auf jeden Fall brauchen.