Go Back
+ servings
Radieschen Blätter Pesto

Pesto aus Radieschen-Grün

Jacqueline
Radieschen-Grün ist tatsächlich richtig lecker und viel zu schade, um entsorgt zu werden. Das Grün steckt voller Vitamine und Nährstoffe und lässt sich im Handumdrehen zu einem leckeren Pesto verarbeiten. Das Pesto schmeckt klassisch auf Pasta, auf Brot oder kann mit Frischkäse zu einem leckeren Dip vermischt werden.
No ratings yet
Zubereitungszeit 10 Min.
Portionen 1 Glas

Zutaten
  

  • 1 Bund Radieschengrün (ca. 80 g)
  • 2 Handvoll Walnüsse (oder andere Nüsse)
  • 150 ml Olivenöl
  • 20 g Parmesan
  • 1 Zitrone (Saft davon)
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Zuerst die Radieschen Blätter vorbereiten. Welke Blätter entfernen, gründlich waschen und trocken schütteln. Die Stiele können problemlos mit verarbeitet werden.
  • Dann die Blätter mit den restlichen Zutaten zu einem Pesto pürieren. Das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • In ein ausgekochten Glas umfüllen, verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.
  • Wenn es nicht am selben Tag verzehrt wird, die Oberfläche glatt streichen und mit Öl bedecken. So auch verfahren, wenn das Pesto nicht auf einmal aufgegessen wird. Die Ölschicht verhindert, dass Luft an das Pesto kommt und so hält es sich länger.

Notizen

  • Anstelle der Walnüsse, kann auch jede andere Nusssorte verwendet werden. Körner und Samen gehen auch.
  • Wer kein Parmesan verwenden möchte, kann auch Hefeflocken nehmen. 
Tried this recipe?Let us know how it was!