Go Back
+ servings
Zwei Teller mit Kürbissuppe ohne Ingwer stehen auf einem Tisch

Kürbissuppe mit Kokosmilch

Jacqueline
Diese vegane Kürbissuppe mit Kokosmilch hat das Potential die neue Lieblingssuppe zu werden. Die Suppe ist perfekt für die ganze Familie. Denn sie kommt ohne Ingwer und ohne Curry aus. Trotzdem ist sie würzig, lecker und unglaublich cremig.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Suppe
Portionen 4 Portionen

Equipment

Zutaten
  

  • 400 g Kürbis
  • 250 g Kartoffel
  • 200 g Karotte
  • 2 Zwiebeln
  • 3 EL Öl
  • 1 EL Apfelessig (oder Weißweinessig)
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss nach Belieben

Anleitungen
 

  • Zuerst den Kürbis ist kleine Stücke (3-4cm breit) schneiden. Die Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  • In einem großen Topf das Öl erhitzen und das gesamte Gemüse für 3-4 Minuten scharf anbraten. Dabei immer wieder umrühren, damit es nicht anbrennt.
  • Nun das Gemüse mit dem Essig ablöschen und verkochen lassen. Dann die Gemüsebrühe hinzugeben und alles zusammen aufkochen.
  • Sobald die Brühe kocht, den Herd auf mittlere Stufe stellen und für 20 Minuten köcheln lassen.
  • Zum Schluss die Kokosmilch hinzugeben und alles zusammen zu einer cremigen Suppe pürieren. Die Suppe abschmecken und bei Bedarf mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Tried this recipe?Let us know how it was!