Go Back
+ servings
Sauerkrautstrudel

Sauerkrautstrudel

Dieser Strudel ist ein wunderbares Rezept, um das restliche Sauerkraut lecker und schnell zu verwerten. Die Füllung ist schnell zubereitet und der Strudel in kurzer Zeit gebacken. Der Strudel ist eine tolle herzhafte Hauptmahlzeit oder eine leckere Ergänzung zu einer Brotzeit.
No ratings yet
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht
Portionen 1 Strudel

Zutaten
  

  • 1 Blätterteig
  • 250 g Sauerkraut
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Creme fraîche oder Schmand
  • 50-100 g Speck/ Schinken/ Wurst/ Kassler (optional)
  • etwas Öl zum Braten
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Den Blätterteig etwa 10 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit er leichter rollbar wird. Den Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Zwiebel schälen und in Würfel oder Ringe schneiden. Den Speck ebenfalls würfeln.
  • Das Sauerkraut gut auspressen, damit so wenig Feuchtigkeit wie möglich verbleibt. Das geht am besten mit einem Passiertuch oder alternativ mit einem frisch gewaschenem Geschirrhandtuch. Dazu das Sauerkraut mittig in das Tuch geben, die Enden oben zusammenlegen und kräftig mit dem Händen die Flüssigkeit herauspressen.
  • In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, die Zwiebeln kurz andünsten, den Speck hinzugeben und für 2-3 Minuten anbraten. Anschließend das Sauerkraut hinzugeben und für weitere 2 Minuten in der Pfanne dünsten.
  • Das Sauerkraut-Mischung nun mit 100g Creme frâiche vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Blätterteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, die Füllung in der Mitte der Länge nach auf den Teig geben. Dabei an allen vier Seiten einen Rand lassen.
  • Nun zuerst die beiden kurzen Enden einklappen, dann die eine lange Seite einklappen und die zweite lange Seite darüberklappen. Die Naht gut festdrücken und den Strudel so rollen, dass die Naht unten ist.
  • Den Sauerkraut-Strudel für 20 Minuten backen, bis er gold-braun ist. Dazu schmeckt zum Beispiel ein grüner Salat.
Tried this recipe?Let us know how it was!