Go Back
+ servings
Veganer Orangen Gugelhupf

Veganer Orangen-Gugelhupf

Dieses Gugelhupf-Rezept ist perfekt für alle, die schnell einen fluffigen Kuchen zubereiten möchten. Die Basis ist ein veganer Rührteig, verfeinert mit frischem Orangensaft und fruchtigen Orangenzesten. Ein einfacher, leckerer Kuchen ohne viel Schnick Schnack und ohne großen Aufwand.
No ratings yet
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Gericht Kuchen
Portionen 1 Gugelhupf

Zutaten
  

  • 375 g Mehl
  • 8 g Backpulver
  • 175 g Zucker
  • 150 g Sonnenblumenöl
  • 165 ml Hafermilch
  • 150 ml Orangensaft, frisch gepresst (2-3 Orangen)
  • Abrieb von 2 Bio-Orangen

Zuckerguss

  • 125 g Puderzucker
  • 2 EL Orangensaft (oder Zitronensaft)

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Gugelhupf-Form einfetten und zur Seite stellen.
  • Die beiden Bio-Orangen unter heißem Wasser abwaschen und trocknen. Anschließend mit einer Reibe die Orangenschale abreiben. Die Orangen dann auspressen und 150ml von dem Saft aufbewahren (ggf. noch eine dritte Orange auspressen).
  • In einer Schüssel 375g Mehl mit 8g Backpulver vermischen, 175g Zucker und dem Orangenabrieb hinzufügen.
  • In einem anderem Gefäß die 150ml Orangensaft mit 150ml Sonnenblumenöl und 165ml Hafermilch vermischen. Die Flüssigkeit nun zu den trockenen Zutaten geben und zu einem glatten Teig vermischen.
  • Den Teig in die Gugelhupf-Form geben und für 45 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe testen, ob der Kuchen fertig ist.

Zuckerguss (optional)

  • Den Kuchen aus der Form stürzen und abkühlen lassen. Für den Zuckerguss 125g Puderzucker und 2 EL Orangensaft vermischen. Direkt über den abgekühlten Kuchen geben und trocknen lassen.

Notizen

  • Falls die Menge an Saft aus den Orangen nicht ausreichend, kann die fehlende Menge auch durch andere Flüssigkeit ersetzt werden. Man kann bspw. einfach mehr Hafermilch verwenden oder einen anderen Saft nehmen. Je weniger Orangensaft verwendet wird, desto weniger "orangig" schmeckt der Kuchen aber.
  • Man kann natürlich auch eine andere Kuchenform verwenden. Zum Beispiel eine Kastenform oder Springform mit Rohrboden.
Tried this recipe?Let us know how it was!