Go Back
+ servings

Brotfrikadellen ohne Ei

Die Brotfrikadellen kann man auch problemlos vegan herstellen, ganz ohne Ei-Ersatz. Durch ausgiebiges Kneten klebt der Teig auch aneinander und die Brotfrikadellen schmecken mindestens genauso gut. Sie schmecken frisch aus der Pfanne oder auch am nächsten Tag super lecker.
4.5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Gericht Beilage
Portionen 12 Frikadellen

Zutaten
  

  • 180 g altes Brot (z.B. Brötchen oder Fladenbrot)
  • 1-2 Zwiebeln
  • Kräuter (z.B. Schnittlauch, Petersilie, Majoran, Kerbel, etc.)
  • Salz und Pfeffer
  • Öl zum Braten

Anleitungen
 

Das Brot vorbereiten

  • Das trockene Brot in Stücke reißen und in eine Schüssel geben. Nun so viel Wasser hinzugeben, bis das Brot bedeckt ist und einweichen lassen. Je nachdem wie alt das Brot ist, dauert das so 1-2 Minuten.
  • Das Wasser dann wieder abgießen und die Flüssigkeit aus dem Brot drücken. Das geht am besten mit den Händen. Das Brot sollte jetzt wieder sehr weich sein und eine breiige Konsistenz haben. Wenn das Brot eine harte Kruste hatte, wird die nicht so weich wie das Innere, das macht aber nichts.
  • Die Brotmasse muss nun wirklich gut geknetet werden, so 1-2 Minuten. Anstelle von dem Ei muss nun nämlich das Gluten in dem Brot für die Bindung sorgen. Und je stärker geknetet wird, desto besser bleiben die Frikadellen später in Form.

Den Teig herstellen (ohne Ei)

  • Dann kleingeschnitte Zwiebel zu dem Brot geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und gehackte Kräuter nach Belieben hinzugeben und gut verrühren.
  • Die Masse sollte jetzt eher an einen Teig erinnern und gut kleben. Aus dem Teig nun wie bei normalen Frikadellen mit den Händen kleine Bällchen formen. Je nach Größe werden daraus circa 12 Frikadellen.

Zubereiten in der Pfanne

  • Jetzt das Öl in einer Pfanne erhitzen und dann die Frikadellen hineingeben. Die Brotfrikadellen werden nun wie "normale" Frikadellen von allen Seiten gold-braun angebraten.
Tried this recipe?Let us know how it was!